Dresdner SC siegt auch in Wiesbaden: Im Halbfinale geht es gegen Potsdam!

Wiesbaden - Der Dresdner SC hat sich im Play-off-Viertelfinale mit blütenweißer Weste gegen den VC Wiesbaden durchgesetzt. Topscorerin Maja Storck (15 Punkte) gewann mit ihrem Team auch das zweite Duell bei den Hessinnen mit 3:0. Gegner im Halbfinale ist jetzt der SC Potsdam.

Die DSC-Schmetterlinge durften auch in Wiesbaden jubeln.
Die DSC-Schmetterlinge durften auch in Wiesbaden jubeln.  © Rene Vigneron

Der Titelverteidiger machte dort weiter, wo er beim 3:0-Heimsieg im ersten Play-off-Duell aufgehört hatte. Die Dresdnerinnen machten viel Druck und imponierten mit einem Traumstart - 8:1.

Gastgeber VCW kam danach auf drei Zähler heran, aber der DSC ließ sich nicht beeindrucken, zog sein Spiel souverän durch. Maja Storck und Lena Linke platzierten zwei Asse im gegnerischen Feld. Der zweite Satzball brachte das 25:18.

Spannend wurde dagegen der zweite Durchgang. Weil die Mannschaft von Chefcoach Alex Waibl einen 4:1-Vorsprung aus der Hand gab - 7:8. Wenig später zwei technische Fehler in Folge fabrizierte.

DSC verstärkt sein Trainerteam mit vielversprechendem Neuzugang
DSC Volleyball DSC verstärkt sein Trainerteam mit vielversprechendem Neuzugang

Und Wiesbaden jetzt Morgenluft witterte, deutlich mehr Druck erzeugte.

Jennifer Janiska (l.) im Angriff gegen den Wiesbadener Block. Die Kapitänin machte zehn Punkte beim zweiten 3:0-Sieg.
Jennifer Janiska (l.) im Angriff gegen den Wiesbadener Block. Die Kapitänin machte zehn Punkte beim zweiten 3:0-Sieg.  © Rene Vigneron

Der zweite Matchball führt zum DSC-Sieg

Chefcoach Alex Waibl (3.v.l.) in einer Auszeit mit seinem Team.
Chefcoach Alex Waibl (3.v.l.) in einer Auszeit mit seinem Team.  © Rene Vigneron

Nach dem 21:21 wechselte Waibl, schickte Julia Wesser zum Aufschlag aufs Feld. Die zog ein Ass aus dem Ärmel. Storck legte per Angriff zum 23:21 nach.

Nach dem 24:22 wehrten die Gastgeberinnen den ersten Dresdner Satzball ab, beförderten ihren Angriff aber ins Aus. 25:23 für den DSC, die 2:0-Satzführung.

Nach dem 14:14 im dritten Akt zog der Titelverteidiger auf 21:17 weg. Der VCW kam noch mal auf einen Zähler heran, doch der zweite Matchball führte nach einem Wiesbadener Aufschlagfehler zum 25:22. Damit hatte der DSC auch das zweite Viertelfinal-Duell gegen den VCW mit 3:0 gewonnen.

Vierter Neuzugang im Sack: DSC holt nächste Nationalspielerin!
DSC Volleyball Vierter Neuzugang im Sack: DSC holt nächste Nationalspielerin!

Im Halbfinale trifft der DSC auf den SC Potsdam, der sich ebenfalls auf kürzestem Weg mit zwei Siegen gegen die Ladies in Black Aachen durchsetzte.

Titelfoto: Rene Vigneron

Mehr zum Thema DSC Volleyball: