Schon wieder krank! Deutsches Biathlon-Ass kann auch in Oslo nur zugucken

Oslo (Norwegen) - Geht denn das schon wieder los? Franziska Preuß (29) hat es erneut erwischt, die deutsche Biathletin kann am Donnerstag im Einzelrennen über 15 Kilometer in Oslo (14.15 Uhr/ZDF und Eurosport) nicht an den Start gehen.

Couch statt Piste: Deutschlands Biathlon-Ass Franziska Preuß (29) muss erneut krankheitsbedingt passen.
Couch statt Piste: Deutschlands Biathlon-Ass Franziska Preuß (29) muss erneut krankheitsbedingt passen.  © KERSTIN JOENSSON / AFP

Eigentlich war Franziska Preuß diesen Winter stark in Form, doch wie schon in Nové Město (Tschechien) muss die gebürtige Wasserburgerin auch in Norwegen passen.

Grund ist ein Infekt, den sich die 29-Jährige eingefangen hat. Offenbar setzt dieser Deutschlands Biathlon-Ass schon eine ganze Weile außer Gefecht, sodass Erinnerungen an die Vorsaison hochkommen: Diese musste Preuß krankheitsbedingt vorzeitig beenden, schleppte sich von Infekt zu Virus.

Genau diese Katastrophe will der Deutsche Skiverband verhindern, gönnt Preuß eine längere Pause.

Olympia-Plan eingestampft: Deutscher Biathlon-Trainer ist plötzlich seinen Job los!
Biathlon Olympia-Plan eingestampft: Deutscher Biathlon-Trainer ist plötzlich seinen Job los!

"Es stehen noch neun Wettkämpfe aus, davon sechs in Übersee. Daher entscheiden wir von Tag zu Tag, wann ein Einstieg in den Weltcup Sinn macht. Wir nutzen jeden weiteren Tag zur Erholung", so Mannschaftsärztin Katharina Blume.

Franziska Preuß ist erneut erkrankt und fehlt dem deutschen Team genauso wie Hanna Kebinger

Der DSV hofft auf eine vollständige Genesung, damit Preuß in den abschließenden Weltcup-Rennen in den USA und Kanada zur Verfügung steht.

Vor Preuß musste bereits Teamkollegin Hanna Kebinger (26) die Saison ausgerechnet während der WM beenden.

Titelfoto: KERSTIN JOENSSON / AFP

Mehr zum Thema Biathlon: