Nach Eispiraten-Sieg: Auseinandersetzung zwischen Gästefans und Security

Crimmitschau - Der Sieg der Eispiraten Crimmitschau gegen den EC Bad Nauheim wurde am Freitagabend von Tumulten nach Spielende überschattet.

Die Polizei erwartete die Fans am Ausgang und nahm die Personalien auf.
Die Polizei erwartete die Fans am Ausgang und nahm die Personalien auf.  © Andreas Kretschel

Die Eispiraten feierten vor 2403 Zuschauern nach einem großen Fight einen 3:2-Sieg gegen die Hessen und sicherten sich damit weiter den dritten Tabellenplatz in der DEL2.

Nach dem Spielende kam es aber im Gästefanblock plötzlich zu einer wilden Auseinandersetzung zwischen einigen Fans und den Sicherheitskräften.

Auslöser für die unschönen Szenen war der Einsatz von sogenannten Blender-Feuertöpfen im Gästeblock zu Beginn des Spiels. Nach Abstimmung mit der Security wurde die Polizei gerufen.

Als der Sicherheitsdienst die Fans nach Spielende aufforderte, den Gästefanblock zu verlassen, eskalierte die Situation.

Die Polizei erwartete die Gästeanhänger dann am Ausgang und nahm die Personalien derer auf, die für das Zünden der Pyrotechnik verantwortlich sein könnten. Außerdem wurden Fotos gemacht, bevor es für die Fans wieder in den Bus nach Hause ging. Laut Polizei wurde die Identität von 27 Personen erfasst.

Der Einsatz dauerte fast bis Mitternacht an.

Im Gästeblock wurde Pyrotechnik gezündet.
Im Gästeblock wurde Pyrotechnik gezündet.  © Andreas Kretschel
Tumulte im Gästeblock: Nach dem Eispiratensieg am Freitagabend gab es eine Auseinandersetzung zwischen Fans und Sicherheitskräften.
Tumulte im Gästeblock: Nach dem Eispiratensieg am Freitagabend gab es eine Auseinandersetzung zwischen Fans und Sicherheitskräften.  © Andreas Kretschel

Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. In den nächsten Tagen sollen Fotos und Videos aus dem Gästeblock ausgewertet werden.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Eispiraten Crimmitschau: