Transporter-Inferno erleuchtet Stuttgarter Abendhimmel

Stuttgart - Ein technischer Defekt soll ursächlich für einen Transporter-Brand in Stuttgart gewesen sein.

Lichterloh schossen die Flammen aus dem Transporter.
Lichterloh schossen die Flammen aus dem Transporter.  © Andreas Rosar

Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr in der Ludwigsburger Straße, als laut Polizeiangaben ein 23 Jahre alter Mann mit einem Kleintransporter auf Höhe der Hausnummer 145 eine Rauchentwicklung im Motorraum wahrnahm.

Daraufhin stellte er das Fahrzeug unverzüglich am Fahrbahnrand ab und verließ dieses unversehrt mit seinem 53-jährigen Beifahrer.

In Windeseile stand das Auto in Vollbrand, den die alarmierte Feuerwehr unter Kontrolle brachte.

Stuttgart: Lkw in Vollbrand: Feuerwehr Stuttgart rückt im Großaufgebot an!
Stuttgart Feuerwehreinsatz Lkw in Vollbrand: Feuerwehr Stuttgart rückt im Großaufgebot an!

Aufgrund der starken Hitzeentwicklung waren mehrere Fensterscheiben eines angrenzenden Ladengeschäfts zerborsten.

Das Fahrzeug war im Anschluss an den Brand nur noch Schrott wert.
Das Fahrzeug war im Anschluss an den Brand nur noch Schrott wert.  © Andreas Rosar

Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro beziffert.

Titelfoto: Andreas Rosar

Mehr zum Thema Stuttgart Feuerwehreinsatz: