Feiern können sie auch: Polizei rockt Stuttgarter Frühlingsfest!

Stuttgart - Es herrscht ordentlich Stimmung in der Bude! Auf dem Cannstatter Wasen wird seit dem vergangenen Wochenende nicht nur fleißig getrunken und gelacht, sondern auch getanzt, bis die "Polizei" kommt.

Ein, zwei, drei, hoch die Hände: So feierwütig präsentierten sich die Polizisten ihrem begeisterten Stuttgarter Publikum.
Ein, zwei, drei, hoch die Hände: So feierwütig präsentierten sich die Polizisten ihrem begeisterten Stuttgarter Publikum.  © Screenshot/TikTok/partyspielagent

Es ist ein Ohrwurm, der in Stuttgart mittlerweile wie selbstverständlich zum guten Ton dazugehört.

Mehrere Polizisten haben sich auf der großen Bühne des Frühlingsfests ausgetobt und damit für eine ausgelassene Atmosphäre im legendären Grandls Festzelt gesorgt.

Wie auf einem nun viral gegangenen TikTok-Video zu sehen ist, flogen zum Partyhit "Eins ... Zwei ... Polizei" so richtig die Fetzen.

Stuttgart: Es brutzelt, duftet und macht Appetit auf Sommer: Stuttgart wirft den Grill an!
Stuttgart Lokal Es brutzelt, duftet und macht Appetit auf Sommer: Stuttgart wirft den Grill an!

Angestachelt von "Hofnarr Luigi", der bürgerlich Graziano D'Arcangelo (61) heißt, gab es kein Halten mehr unter den zahlreichen Gästen der Partyszene und stehende Ovationen waren den Ordnungshütern in zivil sicher.

Auf dem Wasen geht es rund: Polizei-Einlage hat Vorgeschichte

Dass die Beamten überhaupt die sprichwörtliche Sau auf der Bühne herausließen, kam derweil nicht von ungefähr.

Bereits zur Karnevalszeit war in den sozialen Medien ein Clip mit über 30 Millionen Klicks regelrecht durch die Decke gegangen, der die Polizei in voller Arbeitsmontur beim Abfeiern und Tanzen zeigt.

Dabei schien die Choreografie perfekt einstudiert und die Narren verloren bei diesem nicht alltäglichen Anblick ihre letzten Hemmungen.

Das originale Polizeilied klingt übrigens etwas anders, doch ein DJ wäre kein DJ, wenn er sich nicht um seine eigene Interpretation des Stücks bemühen würde. Ursprünglich stamme der Tanz aus einer Kinderdisco vom Campingplatz aus den Anfängen der 2000er Jahre.

"Luigi" selbst gibt sich gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten" übrigens völlig bescheiden und spricht nur in den höchsten Tönen über die Polizei: "Ich bin jetzt 61 Jahre alt, aber ich kann eines sagen: Wenn mich so ein junger Polizist anhält, habe ich Riesenrespekt." Diesen Job wolle er jedoch nicht machen.

Am Ende war die große Partyeinlage ein voller Erfolg für beide Seiten.

Titelfoto: Screenshot/TikTok/partyspielagent

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal: