Umsonst Haare schneiden für Obdachlose: Bestseller-Autor auf "Street Camp Festival"

Stuttgart - Mit dem "Street Camp Festival" am Sonntag wollten die Veranstalter mehr Aufmerksamkeit für die obdach- und wohnungslosen Mitbürger in Stuttgart schaffen.

Einige Obdachlose aus Stuttgart nahmen das Angebot der Friseure dankend an.
Einige Obdachlose aus Stuttgart nahmen das Angebot der Friseure dankend an.  © Die Konzeptfabrik GmbH

Das Fest fand auf dem Leonhardplatz rund um die Leonhardskirche statt und wurde anlässlich des Tags der Wohnsitzlosen durch die Christoph Sonntag Stiphtung ins Leben gerufen.

Menschen mit und ohne Obdach konnten an diesem Tag von zehn bis 16 Uhr bei Gottesdiensten und einem vielseitigen Bühnenprogramm mit musikalischen Auftritten dabei sein.

Für Obdachlose und benachteiligte Menschen standen ehrenamtliche Friseure zur Verfügung, die kostenlos Haare schnitten.

Stuttgart: Nachwuchs in der Wilhelma: Besucher konnten die Geburt live beobachten
Stuttgart Nachwuchs in der Wilhelma: Besucher konnten die Geburt live beobachten

Zudem wurden Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung und Mahlzeiten an Bedürftige verteilt.

Wichtigstes Ziel sei es laut Veranstalter gewesen, einen respektvollen Umgang miteinander zu finden um mögliche Ängste sowie Vorurteile gegenüber Wohnungslosen abbauen zu können.

Wohnsitzlose konnten sich kostenlos Kleidung aussuchen.
Wohnsitzlose konnten sich kostenlos Kleidung aussuchen.  © Die Konzeptfabrik GmbH

Ehemaliger Obdachloser und Bestseller-Autor vor Ort

Christoph Sonntag (60, l.) und der ehemalige Obdachlose Dominik Bloh (34, r.) halten einen Vortrag.
Christoph Sonntag (60, l.) und der ehemalige Obdachlose Dominik Bloh (34, r.) halten einen Vortrag.  © Die Konzeptfabrik GmbH

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch eine sehr persönliche Predigt des Kabarettisten Christoph Sonntag (60). Daraufhin bestand für Obdachlose und Wohnsitzlose gemeinsam mit zahlreichen Bürgern aus der Region die Möglichkeit sich beisammen zu setzen und auszutauschen.

Auch der ehemaliger Obdachlose Dominik Bloh (34), der mittlerweile Bestseller-Autor ist, hielt einen Vortrag über seine Zeit auf der Straße. Für die Zukunft wünscht Bloh sich mehr Hilfe für Wohnsitzlose, was mit mehr Personal möglich wäre, meint er.

Das Fest habe laut Kabarettist Sonntag den Fokus auf die Menschen gelegt, die oft unverschuldet unter dem Radar der Bürgerlichkeit leben müssten.

Stuttgart: Großer Besucherandrang: Start der "Comic Con Germany" lockt Tausende Fans an
Stuttgart Großer Besucherandrang: Start der "Comic Con Germany" lockt Tausende Fans an

Laut Christoph Sonntag war das Fest ein voller Erfolg. Dieser wünscht sich eine regelmäßige jährliche Wiederholung, die nur durch Spenden und Unterstützer möglich wäre.

Attacken auf stuttgarter Obdachlose häufen sich

Angriffe auf Obdachlose sind an der Tagesordnung und längst nicht alle werden gemeldet.
Angriffe auf Obdachlose sind an der Tagesordnung und längst nicht alle werden gemeldet.  © Marcus Brandt/dpa

Laut aktueller und erstmals veröffentlichter Bundesstatistik zur Obdachlosenquote in Deutschland, hat die Stadt Stuttgart die zweithöchste Wohnungslosenquote.

Erst kürzlich wurden Obdachlose in Stuttgart an mehreren Tagen innerhalb kurzer Zeit Opfer von Angriffen.

Zwei schlafende auf der Straße lebende Menschen wurden dabei in der Nacht mit weißer Farbe überschüttet. Wie die Polizei mitteilte. ereigneten sich die Taten in der Sophienstraße sowie Marienstraße in Stuttgart.

Die Polizei konnte den oder die Täter bisher nicht ermitteln und bittet um Mithilfe der Bevölkerung.

Zeugen werden demnach dazu aufgerufen, sich unter der Nummer +4971189903100 zu melden.

Titelfoto: Die Konzeptfabrik GmbH (Bildmontage)

Mehr zum Thema Stuttgart: