Heftiger Crash im Berufsverkehr - Zwei Schwerverletzte!

Stuttgart - Zwei schwer verletzte Personen und ein größerer Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am heutigen Montagmorgen zwischen einem VW-Passat und einem VW-Polo im Stuttgarter Westen.

Schwer beschädigt kam der silberne Polo auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.
Schwer beschädigt kam der silberne Polo auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.  © Andreas Rometsch/KS-Images.de

Gegen 7.35 Uhr krachte es gewaltig in der Stuttgarter Geißeichstraße. Hierbei waren der 47-jährige Fahrer des Passats sowie die 26-jährige Lenkerin des Polos schwer verletzt worden.

Laut Polizeiangaben entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Warum der 47-Jährige, der in Richtung Killesberg unterwegs gewesen war, mit hoher Geschwindigkeit auf den vor ihm fahrenden VW-Polo der 26-Jährigen auffuhr, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Stadtbahnen krachen frontal zusammen: Fahrgast reanimiert, mindestens 15 Verletzte
Stuttgart Unfall Stadtbahnen krachen frontal zusammen: Fahrgast reanimiert, mindestens 15 Verletzte

Das Auto der jungen Frau kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der VW-Passat kam von der Fahrbahn ab und kollidierte auf dem Seitenstreifen mit gleich mehreren Bäumen.

Der Unfallort glich einem Trümmerfeld.
Der Unfallort glich einem Trümmerfeld.  © Andreas Rometsch/KS-Images.de

Alarmierte Rettungskräfte brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und ein Fall für den Abschleppdienst.

Während der Unfallaufnahme war die Geißeichstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Titelfoto: Andreas Rometsch/KS-Images.de

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: