Coronavirus in Euren Händen: So desinfiziert Ihr Euer Smartphone richtig!

Netz - iPhone-Hersteller Apple hat erklärt, wie man sein Smartphone in Zeiten des Coronavirus richtig desinfiziert und putzt.

Mit einem Clorox-Desinfektionstuch werden Viren vom Handy geputzt.
Mit einem Clorox-Desinfektionstuch werden Viren vom Handy geputzt.  © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Eigentlich liegt es auf der Hand: Wir waschen immer wieder unsere Hände, aber benutzen auch immer wieder unser Handy. Dieses reinigen wir nur selten, vor allem aber dann, wenn die Fingerabdrücke auf dem Display überhandnehmen.

Nun stellten Apple-Mitarbeiter völlig zurecht fest: Das iPhone wird so zur Brutstelle des Coronavirus! Zwischen zwei Stunden und neun Tage beträgt nämlich die Zeitspanne, die die Viren auf einem Handy überleben.

Die technikaffinen Menschen von Apple erklären deshalb nun auf ihrer Website, wie man sein Smartphone richtig reinigt und desinfiziert.

Gleich vorweg: Bleichmittel haben am Handy nichts verloren. Reiner Alkohol schadet dem Gerät ebenso. Auch sollte es keinesfalls in Reinigungsmitteln baden gehen, selbst wenn das Handy wasserdicht sein sollte.

Apple empfiehlt zum Desinfizieren ein Tuch mit 70-prozentigem Isopropylalkohol oder die Verwendung von speziellen Clorox-Desinfektionstüchern. Damit soll nur vorsichtig über das Display und die Rückseite gewischt werden.

So reinigt Ihr das iPhone richtig

Mit einem fusselfreien und angefeuchtetem Tuch putzt Ihr Euer Handy am besten.
Mit einem fusselfreien und angefeuchtetem Tuch putzt Ihr Euer Handy am besten.  © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Um das Handy richtig zu putzen und nicht nur Bakterien abzutöten, solltet Ihr zuallererst sämtliche Kabel und Zubehörteile entfernen.

Zum Putzen verwendet Ihr dann am besten ein fusselfreies Tuch. Besonders geeignet sind solche, mit denen Ihr auch Kamera-Objektive oder Brillen reinigt.

Anschließend solltet Ihr dieses einmal mit lauwarmen Wasser befeuchten und damit über die Oberflächen Eures Handys kreisen. Es sollte nicht tropfen, aber auch nicht zu trocken sein.

Apple warnt: "Verwende keine Reinigungsmittel oder Druckluft." 

Apple iPhones sind mit einer fingerabdruckresistenten, ölabweisenden Beschichtung versehen. Diese kann durch Reinigungsmittel oder reinem Alkohol zerstört werden.

Wer eine Display-Schutzfolie verwendet, sollte diese auch regelmäßig austauschen. Denn auch auf dieser sammeln sich Viren und Bakterien zuhauf. Bedenkt auch, Eure Handy-Hülle abzuwischen und zu desinfizieren, sofern Ihr eine verwendet.

Diese Hinweise können auch problemlos Nutzer anderer Handy-Marken befolgen. Lauwarmes Wasser auf einem Tuch fügt keinem neueren Handy Schaden zu.

Leichter haben es Samsung-Nutzer: Der südkoreanische Konzern stellt in mehreren Ländern auf der ganzen Welt einen Reinigungsservice zur Verfügung.

Die Anleitung im Video

Titelfoto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mehr zum Thema Technik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0