Rollstuhl-eSportler gewinnt mit Fußballprofi bedeutendes FIFA-Turnier

Altensteig - Was für ein großer Erfolg für eSportler Niklas Luginsland (25) in FIFA 21!

Niklas Luginsland (25, r.) unterschrieb im August 2020 beim FIFA-eSport-Team von Nationaltorhüter Bernd Leno (29).
Niklas Luginsland (25, r.) unterschrieb im August 2020 beim FIFA-eSport-Team von Nationaltorhüter Bernd Leno (29).  © Screenshot Instagram/leno_esports

Der sympathische junge Mann im Rollstuhl aus Altensteig (Kreis Calw im Nordschwarzwald) hat am Montagabend an der Seite von Fußballprofi Niklas-Wilson "Willy" Sommer (22), der beim 1. FC Nürnberg ausgebildet wurde und aktuell für den slowakischen Erstligisten DAC Dunajská Streda spielt, den 18. Eligella-Cup gewonnen.

Dabei handelt es sich um die derzeit wohl beliebteste Turnier-Serie in FIFA 21, die jeden Montag stattfindet und von Elias Nerlich (23) veranstaltet wird, seines Zeichens mit mehr als 400.000 Followern auf Twitch sowie mehr als einer halben Million YouTube-Abonnenten der aktuell reichweitenstärkste deutsche FIFA-Streamer.

Steht ein Eligella-Cup an, klicken sich am Montagabend meist mehr als 40.000 Zuschauer in Nerlichs Live-Übertragung rein. Weitere Tausende schauen in den Streams der einzelnen Teilnehmer vorbei.

Chip-Krise legt Leipziger BMW-Werk lahm: Kurzarbeit für Angestellte
BMW Chip-Krise legt Leipziger BMW-Werk lahm: Kurzarbeit für Angestellte

Die Turniere erfreuen sich zum einen deshalb großer Beliebtheit, weil dabei regelmäßig ein Preisgeld von 2000 Euro für den/die Gewinner ausgeschüttet wird.

Außerdem treten in den verschiedenen Formaten die besten eSportler, Content Creator und Fußballprofis gegeneinander und miteinander an.

Niklas Luginsland und Niklas-Wilson Sommer entscheiden hochspannendes Finale für sich

Fußballprofi Niklas-Wilson "Willy" Sommer (22, l.) und Niklas Luginsland (25) gewannen als Team den 18. Eligella-Cup in FIFA 21. (Fotomontage)
Fußballprofi Niklas-Wilson "Willy" Sommer (22, l.) und Niklas Luginsland (25) gewannen als Team den 18. Eligella-Cup in FIFA 21. (Fotomontage)  © Montage: IMAGO / Zink​, Screenshot Instagram/nik_lugi

Am gestrigen Montag wurde im 2-gegen-2-Modus gespielt, bei dem jeweils ein Fußballprofi zusammen mit einem Content Creator ein Team formte.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Gruppenphase steigerten sich Luginsland - der seit seiner Geburt die Glasknochenkrankheit hat und deshalb im Rollstuhl sitzt - und Sommer immer weiter und schafften den Einzug ins Finale. Dieses Endspiel hatte es dann so richtig in sich!

Es kam zum Duell mit Sascha Mockenhaupt (29, SV Wehen Wiesbaden) und dem Streamer/YouTuber "IamTabak". Während Luginsland mit 1:3 gegen Mockenhaupt den Kürzeren zog, konnte Sommer seine Partie mit 2:0 für sich entscheiden - Gesamtstand also 3:3.

Per Regelung wurde eine Entscheidungspartie bestimmt, in der derjenige, der das erste Tor erzielt, seinem Team den Turniersieg beschert ("Golden Goal"). Dies gelang Niklas-Wilson Sommer dann letztlich gegen "IamTabak".

Die Freude bei Niklas Luginsland und seinem Partner über diesen so hart erkämpften Erfolg war riesengroß. Die zahlreichen Zuschauer gratulierten den beiden im Chat des Livestreams und gönnten besonders Luginsland den Triumph von ganzem Herzen.

Der frisch gebackene 25-Jährige, der beim eSports-Team "Leno eSports" von Nationaltorhüter Bernd Leno (29) unter Vertrag steht, feierte mit dem Turniersieg bereits sein zweites großes Highlight in diesem Jahr. Im Februar wurde er bei den EarlyGame Awards als "Upcoming streamer of the year" (dt. "Nachwuchs-Streamer des Jahres") ausgezeichnet.

Titelfoto: Montage: IMAGO / Zink​, Screenshot Instagram/nik_lugi

Mehr zum Thema Gaming: