Instagram und Co.: Mit diesem Geheimcode kommunizieren Pädophile im Netz

Netz - Für Pädophile ist das Internet ein Ort, um ungestört nach möglichen Opfern oder Gleichgesinnten zu suchen. Auch auf Instagram sind diese inzwischen immer häufiger unterwegs und nutzen dafür einen speziellen Code aus Emojis, um sich untereinander zu erkennen.

Pädophile nutzen Instagram und andere soziale Netzwerke, um nach Gleichgesinnten und potentiellen Opfern zu suchen. (Symbolbild)
Pädophile nutzen Instagram und andere soziale Netzwerke, um nach Gleichgesinnten und potentiellen Opfern zu suchen. (Symbolbild)  © 123rf/ Vasin Leenanuruksa

Gegenüber Metro berichtete eine Aktivistin namens India, die die Seite PDProtect zum Schutz von Kindern und Jugendlichen betreibt, dass viele Pädophile Pizza- oder Käse-Emojis in ihren Beiträgen oder Benutzernamen verwenden. 

Aufgefallen sei ihr dies, als sie zusammen mit dem sozialen Netzwerk Tausende von Konten nach strafrechtlich relevanten Informationen durchforstete.

Die Pizza-Symbolik kommt nicht von ungefähr: 2016 machte erstmals die "Pizzagate"-Verschwörung in den USA die Runde, die vor der damaligen US-Wahl durch Trump-Anhänger verbreitet wurde, durch's Netz. 

Laut dieser soll die politische Elite Amerikas - angeführt von Hilary und Bill Clinton - einen geheimen Kinderpornoring im Untergrund leiten.

Allerdings haben ihre Entdeckungen auf Instagram rein gar nichts mit diesen Behauptungen zu tun und bestätigen diese in keinster Weise. 

Pädophile machen sich "Pizzagate"-Verschwörung zunutze

Im Netz verwenden sie codierte Sprache, um dabei von Außenstehenden unbemerkt zu bleiben. (Symbolbild)
Im Netz verwenden sie codierte Sprache, um dabei von Außenstehenden unbemerkt zu bleiben. (Symbolbild)  © 123rf/ Ivan Kruk

Stattdessen machen sich Pädophile die "Pizzagate"-Verschwörung zunutze und verwenden diese als Symbol für ihre perversen Neigungen: "Sie teilen nicht unbedingt illegale Dinge auf ihren Konten, aber sie verlinken sich an anderer Stelle oder sie veröffentlichen Screenshots von Ablagesystemen und laden Leute ein, ihnen direkte Nachrichten zu senden."

Erstmals tauchte das Wort "Käsepizza" als Codewort für "Kinderpornografie" auf der Internetplattform "4chan" während der Pizzagate-Kontroverse auf. Inzwischen hat sich die Pizza-Symbolik offenbar auch in andere soziale Netzwerke unter Pädophilen etabliert: "Es gibt verschiedene Arten von Konten, einige sind sehr offensichtlich, einige veröffentlichen Fotos unter dem Deckmantel, Bilder von 'den schönsten Kindern der Welt' zu teilen, und dann gibt es Konten, die Nutzer auf andere Seiten weiterleiten wollen."

India erklärt weiter: "Ich möchte nur das Bewusstsein dafür schärfen, was im Netz passiert. Es hat nichts mit Pizzagate zu tun, es ist nur das, was ich gesehen habe. Wenn du auf 150.000 Konten stößt, die alle dasselbe tun, dann lässt sich da ein Muster erkennen."

Titelfoto: 123rf/ Vasin Leenanuruksa

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0