Flötenspieler im Park angegriffen und verletzt

Wien - Im Wiener Bezirk Favoriten hatte eine 41-Jährige am Donnerstag, den 22. Juli, so überhaupt keine Lust auf Musik. Sie attackierte einen 37-jährigen Flötenspieler.

Die Flöte eines Musikers wurde in einem Wiener Park zerbrochen. Er selbst von einer 41-Jährigen attackiert.
Die Flöte eines Musikers wurde in einem Wiener Park zerbrochen. Er selbst von einer 41-Jährigen attackiert.  © LPD Wien

Der Mann hatte sich mit Freunden zum Musizieren im Park getroffen, bemerkte jedoch, dass seine Klänge nicht von allen gewünscht waren und stellte sein Spielen ein.

Doch laut Landespolizeidirektion Wien interessierte das die aufgebrachte Polin nicht die Bohne.

Sie riss dem Musiker sein Instrument aus der Hand, zerbrach es und verletzte ihn damit am Arm.

Fitnessstudio verbietet Frauen Training im Sport-BH und bekommt ordentlich Gegenwind
Aus aller Welt Fitnessstudio verbietet Frauen Training im Sport-BH und bekommt ordentlich Gegenwind

Einmal in Rage griff die Frau eine zerbrochene Glasflasche aus einem Mistkübel und ging erneut auf das Opfer los, das Handverletzungen davon trug.

Die Polizei nahm die augenscheinlich betrunkene Frau fest. Sie bestritt allerdings sämtliche Vorwürfe.

Titelfoto: LPD Wien

Mehr zum Thema Aus aller Welt: