Frau bekommt Blumenstrauß mit einer Bombe geschickt, Ex-Freund wird angeklagt

Sao Paulo - Explosives Geschenk in Brasilien: Eine 49-Jährige musste für zehn Tage ins Krankenhaus, weil sie einen Rosenstrauß erhalten hat, an dem auch noch eine Bombe angebracht war.

Die 49 Jahre alte Edileuza Ramalho wurde Opfer von einem grausamen Anschlag. Steckt ihr Ex-Freund dahinter?
Die 49 Jahre alte Edileuza Ramalho wurde Opfer von einem grausamen Anschlag. Steckt ihr Ex-Freund dahinter?  © facebook.com/edileuza.ramalho.9

Internationalen Medienberichten zufolge hatte die Brasilianerin Edileuza Ramalho das lebensgefährliche Paket am 2. Januar geöffnet und wurde dabei schwer im Gesicht und an den Armen verletzt.

Durch die Explosion der Bombe wurde sogar das Hausdach der 49-Jährigen in einem Vorort von Sao Paulo zu großen Teilen zerstört. Sie selbst musste umgehend ins Krankenhaus gebracht werden und konnte die Klinik erst zehn Tage später wieder verlassen.

Auch ihr Sohn namens Jonathan war gerade zu Hause und berichtete später lokalen Nachrichtenseiten, dass er wegen der Explosion anderthalb Meter durch die Luft geflogen sei.

Mindestens 18 schlafende Menschen am Rande von Autobahn getötet
Aus aller Welt Mindestens 18 schlafende Menschen am Rande von Autobahn getötet

Die große Frage war natürlich: Wer hat Edileuza Ramalho die Rosen und die Bombe zugeschickt? Wer hat versucht, die Brasilianerin umzubringen?

Und es gibt bereits einen Verdächtigen. Am 2. Februar wurde Eduardo Lazarim von der Polizei verhaftet, er ist der Ex-Freund der 49-Jährigen und soll die Trennung angeblich noch nicht akzeptiert haben.

Ex-Freund steht nun wegen versuchten Mordes vor Gericht

Laut den Familienangehörigen der Brasilianerin hatte sie die Beziehung zu Eduardo Lazarim im Dezember beendet, nachdem sie herausgefunden hatte, dass er bereits verheiratet war.

Ihre Schwägerin erklärte sogar, dass Edileuza Ramalho ausdrücklich eine furchtbare Angst vor ihrem Ex hätte: "Sie sagte immer wieder: 'Lasst mich nicht alleine, er wird herkommen und er mich umbringen wollen!'"

Bis zur Verhaftung des Verdächtigen forderte die 49-Jährige deshalb auch immer wieder auf ihrem Instagram- und ihrem Facebook-Profil, dass die Polizei den Mann endlich festnehmen solle.

Nun muss sich Eduardo Lazarim vor Gericht gegen den Verdacht des versuchten Mordes verteidigen. Die Ermittlungen in dem Fall dauern allerdings noch an.

Titelfoto: facebook.com/edileuza.ramalho.9

Mehr zum Thema Aus aller Welt: