Für'n Arsch! Schmuggler steckt sich 932 Diamanten in den Po

Denpasar (Bali/Indonesien) - Voll für'n Arsch: Bei einem Inder (48) wurden bei der Einreise nach Bali 932 Diamanten im Anus gefunden. Er gab an, sein Chef habe ihn dazu gezwungen. Dem mutmaßlichen Schmuggler droht nun eine sehr lange Haftstrafe.

932 Edelsteine versteckte ein 48-Jähriger in seinem Allerwertesten.
932 Edelsteine versteckte ein 48-Jähriger in seinem Allerwertesten.  © TEPHANE DE SAKUTIN / AFP

Wie die Behörden der beliebten Ferieninsel jetzt mitteilten, wurde der Mann bereits Mitte Oktober am Flughafen der Insel-Hauptstadt Denpasar erwischt.

Demnach sei der indische Staatsbürger mit einem Flieger aus Bangkok eingereist und dann bei seiner Ankunft in Bali vom Zoll kontrolliert worden. Ein Beamter wurde wohl misstrauisch - der 48-Jährige wurde untersucht und geröntgt.

In seinem Anus fanden sich schließlich sieben Kondome. Inhalt: 932 Diamanten, mit einem Gesamtgewicht von 40,73 Karat, etwas mehr als 8 Gramm.

Frau lässt Big Mac mehr als ein Jahr unangetastet: Das Ergebnis ist echt verstörend
Aus aller Welt Frau lässt Big Mac mehr als ein Jahr unangetastet: Das Ergebnis ist echt verstörend

Nach Informationen des Nachrichtenportals "Kompas" gab der Inder an, als Buchhalter tätig zu sein. Sein Chef habe ihn gezwungen, die Diamanten aus Bangkok zu holen und einer ihm unbekannten Person auf Bali auszuhändigen.

Umgerechnet 6000 Euro Zollgebühren soll der Mann versucht haben zu prellen. Das könnte ihm nun teuer zu stehen kommen: 18 Jahre Haft drohen.

Ermittler reichen die Beweise bei der Staatsanwaltschaft ein.
Ermittler reichen die Beweise bei der Staatsanwaltschaft ein.  © Instagram/kejaksaan_tinggi_bali
Dem Mann könnten 18 Jahre Haft drohen. Dieses Bild seines Vernehmungsvideos wurde von der Staatsanwaltschaft auf Instagram geteilt. Es soll den mutmaßlichen Anus-Schmuggler zeigen.
Dem Mann könnten 18 Jahre Haft drohen. Dieses Bild seines Vernehmungsvideos wurde von der Staatsanwaltschaft auf Instagram geteilt. Es soll den mutmaßlichen Anus-Schmuggler zeigen.  © Instagram/Instagram/kejaksaan_tinggi_bali

Nicht der erste Fall: Kurz zuvor wurde ein Australier mit reichlich Drogen im Anus aufgegriffen

Am Flughafen Bali wird häufig Schmuggelware in einer ganz bestimmten Körperöffnung gefunden.
Am Flughafen Bali wird häufig Schmuggelware in einer ganz bestimmten Körperöffnung gefunden.  © 123rf/tykhyi

Die Behörden auf Bali wissen, wonach sie suchen müssen. Wenige Tage vor dem Buchhalter ging ihnen ein anderer Anus-Schmuggler ins Netz, berichtet "Coconuts Bali".

Der 51-jährige Tauchlehrer aus Australien schob sich reichlich Drogen, die ebenfalls in ein Kondom eingewickelt waren, in den Allerwertesten.

Auch er wurde am Flughafen erwischt, zuvor reiste er aus Vietnam ein. Er soll bei seiner Einreise berauscht gewirkt haben, weswegen er kontrolliert worden sei. Auch in diesem Fall wurde geröntgt und anschließend 8 Gramm Heroin und 0,34 Gramm Crystal Meth sichergestellt.

Frau schreit bitterlich um Hilfe: Sekunden zuvor näherte sich ihr ein Mann
Aus aller Welt Frau schreit bitterlich um Hilfe: Sekunden zuvor näherte sich ihr ein Mann

Dem Australier drohen Minimum fünf Jahre Knast.

Titelfoto: Montage: TEPHANE DE SAKUTIN / AFP, 123rf/tykhyi

Mehr zum Thema Aus aller Welt: