Frau kauft Schwiegersohn ein Geschenk: Als er es auspackt, ist er sprachlos

Swansea (Wales) - Als Lisa Gregory (53) vor wenigen Tagen durch eine Einkaufsgasse im walisischen Swansea bummelte, sah sie in einem Fensterladen plötzlich das perfekte Geschenk für ihren Schwiegersohn!

Eigentlich dachte Lisa Gregory (53), dass sie das perfekte Geschenk für Shane gefunden hat.
Eigentlich dachte Lisa Gregory (53), dass sie das perfekte Geschenk für Shane gefunden hat.  © 123rf/sportactive

So hatte sie eine Tasse der beliebten Fast-Food-Kette KFC entdeckt, auf der der Name des jungen Mannes stand - Shane.

"Er liebt Kentucky Fried Chicken. Es ist in unserer ganzen Familie bekannt, dass er sich dort regelmäßig etwas holt", berichtete sie dem britischen Boulevardmagazin Mirror zufolge.

Womit sie jedoch nicht gerechnet hatte? Als Shane das Geschenk kurz darauf auspackte, kam es ihm äußerst bekannt vor.

"Osama Bin Lager": Terror-Bier geht viral und schlägt ein wie eine Bombe!
Großbritannien "Osama Bin Lager": Terror-Bier geht viral und schlägt ein wie eine Bombe!

"Ich habe ihn in die Küche geführt und ihm die Tasse gegeben, als sein Gesicht plötzlich ernst wurde. Ich dachte zuerst, dass er undankbar oder so sei, woraufhin ich ihn fragte: 'Oh gefällt es Dir nicht?'"

Daraufhin habe der junge Mann die Stirn gerunzelt und gemurmelt: "Nein, das ist es nicht."

Daraufhin fragte er seine Schwiegermutter, ob sie die Tasse aus einem Wohltätigkeitsladen hätte, woraufhin sie nickte. Dann begann Shane schief zu grinsen. Tatsächlich hatte er dort genau diese Tasse vor einigen Tagen selbst abgegeben.

Gregory wird die Tasse einfach selbst behalten

Gregory konnte ihren Ohren kaum trauen: "Wir haben darüber gelacht, ich dachte, es sei unglaublich witzig." Glücklicherweise hat das gute Stück nur 50 Cent gekostet, weswegen die beiden sich köstlich darüber amüsieren können.

Als die zwei sich schließlich beruhigt hatten, entschieden sie sich dazu, dass Gregory die Tasse behalten würde - sodass Shane sie immerzu besuchen kann, wenn ihm danach ist.

"Seit ich herausgefunden habe, woher die Tasse ursprünglich kommt, steht sie in meiner Küche auf dem Fensterbrett. Ich werde sie behalten und nicht entsorgen", fügte sie grinsend hinzu.

"Das wird eine dieser witzigen Anekdoten sein. Es wird seine Tasse sein, immer wenn er für einen Tee vorbeikommt."

Titelfoto: 123rf/sportactive

Mehr zum Thema Großbritannien: