Markt wird zur Flammenhölle: Tausende Tiere getötet

Bangkok (Thailand) - Feuer auf einem riesigen Marktkomplex in Bangkok. Menschen kamen nicht zu Schaden, dafür aber zahlreiche Tiere.

Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.
Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.  © Screenshot/Facebook/Chatuchak District Office

Wie die Bangkok Post berichtete, seien die Flammen am Dienstag gegen vier Uhr morgens aus einem Zoogeschäft geschlagen und hätten sich auf umliegende Läden ausgebreitet.

Insgesamt sollen 118 Geschäfte betroffen sein. Allesamt hätten teils exotische Tiere in ihrer Warenauslage.

Tausende Hunde, Katzen, Zierfische, Vögel und Affen seien den Flammen zum Opfer gefallen und qualvoll verbrannt.

Handgranate geht hoch: Kind bei Explosion im Kroatien-Urlaub getötet
Aus aller Welt Handgranate geht hoch: Kind bei Explosion im Kroatien-Urlaub getötet

Menschen kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden. Zur Brandursache wurden bislang keine Angaben gemacht.

Einige Tiere konnten gerettet werden, Tausende fielen den Flammen zum Opfer.
Einige Tiere konnten gerettet werden, Tausende fielen den Flammen zum Opfer.  © Chanakarn Laosarakham / AFP

Der betroffene Tiermarkt soll sich nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP in der Nähe des bei Touristen sowie Einheimischen beliebten Chatuchak-Marktes befinden. Er gilt als einer der größten Märkte des Landes.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Facebook/Chatuchak District Office, Chanakarn Laosarakham / AFP

Mehr zum Thema Aus aller Welt: