Nach Hinweis vom Nachbarn: Paar macht verrückte Entdeckung im eigenen Garten

Folkestone (Großbritannien) - Nachbarn gaben einem Paar aus der englischen Grafschaft Kent den Hinweis, dass es "etwas in ihrem Garten" zu entdecken geben könnte. Was die beiden danach finden sollten, ist erstaunlich!

Ein schmaler Gang führt zum Eingang des Bunkers.
Ein schmaler Gang führt zum Eingang des Bunkers.  © Screenshot/TikTok/bexh5

Rebecca Hobson und ihr Partner Darren zogen vor 15 Jahren in ihr Reihenhaus im Süden von Großbritannien. 2020 gingen sie den Hinweisen von Anwohnern nach, stöberten durch ihren Garten und stießen hinter ihrer Terrasse auf eine Steinplatte.

Neugierig hoben die 34 Jahre alten Engländer unter Mithilfe von Freunden die Platte an und plötzlich wurden sie etwa 80 Jahre in die Vergangenheit versetzt.

Mitten in ihrem Garten befindet sich der Eingang zu einem 50 Meter langen, unterirdischen Gang. Wie Metro UK berichtete, handele es sich genauer gesagt um einen Luftschutzbunker, in dem während des Zweiten Weltkriegs mehr als 200 Frauen und Kinder Schutz vor Bombenangriffen gesucht haben sollen.

Seilbahn-Horror: Gondel stürzt ab - zehn Verletzte, ein Toter!
Aus aller Welt Seilbahn-Horror: Gondel stürzt ab - zehn Verletzte, ein Toter!

"Als wir in das Haus einzogen, wussten wir nicht, dass sich der Luftschutzbunker in unserem Garten befand", sagte Rebecca Hobson.

Rebecca Hobson und ihr Mann Darren (beide 34) haben ein Stück Geschichte in ihrem Garten.
Rebecca Hobson und ihr Mann Darren (beide 34) haben ein Stück Geschichte in ihrem Garten.  © Screenshot/TikTok/bexh5

Fotos und Videos aus dem Bunker wurden millionenfach angesehen

Mit Freunden legte das Paar den Eingang zum Bunker frei. Danach offenbarte sich ihnen eine bis dato geheime, unterirdische Welt.
Mit Freunden legte das Paar den Eingang zum Bunker frei. Danach offenbarte sich ihnen eine bis dato geheime, unterirdische Welt.  © Screenshot/TikTok/bexh5

Während des Corona-Lockdowns wurde dem Paar langweilig und sie fingen an, den Tunnel zu erkunden. Aufnahmen zeigen, wie eine schmale Treppe in den Bunker hinabführt und sich dann ein schier endlos wirkender Gang auftut. Angefixt von seinem Fund tastete sich das Paar immer weiter vor.

Bei der späteren Freilegung des Bunkers fand Familie Hobson ein altes Spielzeuggewehr, Flaschen und Schüsseln. Bis vor Kurzem seien die Engländer noch dabei gewesen, den Bunker zu reinigen und die Wände mit Lampen zu versehen.

Anfang Februar beschloss Rebecca Hobson, Fotos und Filmmaterial, das während der Erkundung entstanden war, zu veröffentlichen. Mehr als zwei Millionen Menschen sahen sich seitdem ihre Bilder und Videos bei TikTok an.

Angreifer entführen und erschießen neun Buspassagiere
Aus aller Welt Angreifer entführen und erschießen neun Buspassagiere

"Ich fühle mich sehr privilegiert, dass wir dieses Stück Geschichte in unserem Garten haben", sagte sie.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshots/TikTok/bexh5

Mehr zum Thema Aus aller Welt: