Obdachloser bittet Frau um heißen Tee, doch dann passiert etwas Unerwartetes

Washington (USA) - Eine zufällige Begegnung und eine bescheidene Frage sollte das Leben eines obdachlosen Mannes verändern. Im Internet berührte die Geschichte Millionen Herzen.

Sanai Gradens (21) traf einen Obdachlosen, der sie um ein heißes Getränk bat.
Sanai Gradens (21) traf einen Obdachlosen, der sie um ein heißes Getränk bat.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/ hustlanani

Sanai Gradens Tag begann eigentlich wie immer: Die 21-jährige Studentin aus Washington D.C. filmte wie fast täglich ihren Alltag für ihr TikTok-Profil. Doch dieser Vlog sollte eine überraschende Wendung bekommen.

Die 21-Jährige wurde, während sie zu ihren Followern sprach, plötzlich von einem Fremden angesprochen. Ein Obdachloser hatte eine Bitte an Sanai. Doch der Mann fragte nicht wie vielleicht erwartet nach Geld oder Essen, sondern lediglich um einen heißen Tee.

Für die TikTokerin stand fest, dass sie ihm diese Bitte auf keinen Fall abschlagen konnte, und sie lud ihn ein, ihr zu folgen. Auf dem Weg zu Starbucks kamen die beiden dann ins Gespräch und was Sanai dabei erfuhr, schockiert: Der Mann lebte nicht nur auf der Straße, sondern hatte keine Familie mehr. Zudem litt er unter einem Krebs, der seine Prostata befallen hatte.

Haustiere von Nachbarn getötet - Auswanderer-Familie flüchtet zurück in die Heimat!
Aus aller Welt Haustiere von Nachbarn getötet - Auswanderer-Familie flüchtet zurück in die Heimat!

Weil er auf Medikamente angewiesen war, hatte er eine Versicherung abgeschlossen, die allerdings erst in über 40 Tagen aktiv werden würde.

Studentin sammelt Spenden für ihren obdachlosen Freund

Die TikTokerin kümmerte sich rührend um den Fremden.
Die TikTokerin kümmerte sich rührend um den Fremden.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/ hustlanani

Sanai zögerte keine Sekunde und entschied sich, dem Obdachlosen so gut es ging in seiner verzweifelten Situation zu unterstützen. Nach einem heißen Getränk half sie ihm dabei, das Rezept einzulösen, damit seine Schmerzen zumindest erst einmal gelindert werden konnten. Für die kommende Nacht buchte die Studentin ihm außerdem ein Hotelzimmer.

Nur wenige Stunden, nachdem sie sich getroffen hatten, spürten die beiden Fremden eine tiefe Verbundenheit. Ab sofort nannte Sanai den Obdachlosen nur noch "Unc" (Abkürzung für "Uncle", zu Deutsch "Onkel"), er wiederum sprach sie mit "Engel" an.

Doch Sanai wollte noch mehr für den armen Mann tun. Sie hinterließ ihm etwas Bargeld und ihre Telefonnummer. Auf TikTok wandte sie sich dann an ihre Follower und erklärte, dass sie eine Spendenseite auf GoFundMe für ihren "Unc", der mit richtigem Namen Alonzo heißt, eingerichtet hatte.

Angreifer entführen und erschießen neun Buspassagiere
Aus aller Welt Angreifer entführen und erschießen neun Buspassagiere

"Ich bin nur eine Studentin, ich kann nur eine begrenzte Menge tun", erklärt sie traurig in ihrem Video. "Ich habe mein Bestes gegeben. Aber dieser Mann hat buchstäblich gelitten und es hat mir das Herz gebrochen … Er war so nett … Ich wollte ihm nur helfen."

Spendengelder sollen dem Krebskranken helfen

Mittlerweile konnte die Studentin mehr als 400.000 US-Dollar für ihren "Unc" sammeln.
Mittlerweile konnte die Studentin mehr als 400.000 US-Dollar für ihren "Unc" sammeln.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/ hustlanani

Nachdem ihr Clip auf TikTok viral gegangen war, dauerte es sich lange, bis das Spendenziel auf GoFundMe übertroffen wurde. Mittlerweile konnte Sanai mehr als 400.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 373.000 Euro) für den Krebskranken sammeln.

Am nächsten Morgen wollte die 21-Jährige ihrem neuen Freund die freudige Botschaft überbringen, doch der Mann war aus dem Hotelzimmer verschwunden. Schließlich fand sie ihn in einer Kirche und bat ihn mitzukommen.

Dann eröffnete sie Alonzo, was Tausende von User im Internet für ihn gespendet hatten. Der Krebspatient konnte sein Glück kaum fassen. In einem anderen Video filmte sich die TikTokerin dabei, wie sie ihren "Unc" dank des Geldes mit neuen Klamotten und einem eigenen Telefon ausstatten konnte.

In einem Update auf der Spendenseite bedankt sich die US-Amerikanerin bei allen Spendern und verspricht, das Geld sinnvoll für Alonzo zu nutzen. "Ich möchte dazu beitragen, dass Alonzo die bestmögliche Pflege erhält", erklärt sie.

Auf TikTok will sie ihre Zuschauer in der kommenden Zeit auf dem Laufenden halten.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/TikTok/ hustlanani

Mehr zum Thema Aus aller Welt: