Fahrstuhl in Luxushotel gerissen: Zwei Tote

Moskau - Unglück in Russland: In Moskau ist in dem bekannten "President Hotel" ein Fahrstuhl gerissen. Zwei Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben.

Das stilvolle "President Hotel" in Moskau liegt am Ufer des Flusses Moskwa in der Nähe der Innenstadt.
Das stilvolle "President Hotel" in Moskau liegt am Ufer des Flusses Moskwa in der Nähe der Innenstadt.  © 123rf.com/ilia79

Wie die russische Nachrichtenagentur TASS berichtet, stürzte der Aufzug am Donnerstagabend in die Tiefe. Der Notruf sei um 20.26 Uhr (Ortszeit) eingegangen.

Der Lift ist für das Hotel-Personal bestimmt, bei den Toten soll es sich um zwei Arbeiter gehandelt haben. Einer der Verunglückten sei in der Kabine gewesen, der zweite darauf im Schacht. Sie führten Reparaturen aus.

Nach vorläufigen Informationen führte ein Sicherheitsverstoß zum Absturz des Aufzugs.

Mann hackt Frau beide Hände ab: Jetzt wird Russland zur Kasse gebeten
Russland News Mann hackt Frau beide Hände ab: Jetzt wird Russland zur Kasse gebeten

Noch am Abend bestätigte eine Pressesprecherin, dass das Hotel "Wartungsarbeiten an den Aufzugsanlagen durchführen ließ, bei denen ein Notfall" mit zwei Toten aufgetreten ist.

Die Staatsanwaltschaft hat mit der Überprüfung des Vorfalls begonnen.

Die Ermittler arbeiten auf Hochtouren, um die endgültige Ursache herauszufinden - und ob möglicherweise Dritte verwickelt sind.

Titelfoto: 123rf.com/ilia79

Mehr zum Thema Russland News: