Tragische Hochzeit: Braut verrät Bräutigam nach dem Ja-Wort eine schreckliche Nachricht

Gold Coast (Australien) - So schlimm kann ein Hochzeitstag verlaufen: Eine Australierin musste ihrem frisch angetrauten Ehemann direkt nach dem Ja-Wort eine furchtbare Neuigkeit über ihr gemeinsames Baby mitteilen.

Eine Hochzeit soll normalerweise Grund zur Freude liefern. Einem australischen Ehepaar wurde nun aber das Glück durch eine Hiobsbotschaft verdorben. (Symbolbild)
Eine Hochzeit soll normalerweise Grund zur Freude liefern. Einem australischen Ehepaar wurde nun aber das Glück durch eine Hiobsbotschaft verdorben. (Symbolbild)  © Oleg Parylyak/123rf

Sechs Monate lang versuchte ein australisches Paar, schwanger zu werden und Ende Februar dieses Jahres gab es dann endlich die frohe Kunde: Die 29-jährige Frau war schwanger, und zwar bereits seit knapp vier Wochen, wie sie der australischen Webseite "Kidspot" verriet.

Diese Überraschung war insbesondere deswegen so schön, weil das Pärchen zwei Wochen später heiraten wollte. Sie behielten ihre Baby-News extra zurück, um all ihren Freunden und Verwandten erst am Hochzeitstag davon zu erzählen.

So hätte es eine traumhafte und fröhliche Trauung werden sollen, wäre nicht auf einmal alles schiefgegangen...

Paar nimmt gemeinsam über 100 Kilo ab: "Passten nicht nebeneinander ins Flugzeug"
Aus aller Welt Paar nimmt gemeinsam über 100 Kilo ab: "Passten nicht nebeneinander ins Flugzeug"

In den Tagen vor der Hochzeit ging es der 29-Jährigen auf einmal schlechter. Sie bekam Schmerzen im Unterleib und ging voller Sorge zum Arzt. Der sagte ihr allerdings, dass mit dem Kind noch alles in Ordnung wäre.

Am 14. März, dem großen Hochzeitstag, wurden die Krämpfe der Frau dann noch schlimmer und dann geschah es: Beim letzten Toilettenbesuch bevor sie zum Traualtar schreiten würde, entdeckte die Australierin Blut in ihrer Unterhose, sie hatte ganz offensichtlich eine Fehlgeburt erlitten.

Trotzdem wollte sie ihren 32-jährigen Partner heiraten, also verriet sie niemandem von ihrem verstorbenen Baby und ließ sich trauen. Erst nach der Zeremonie erzählte sie ihrem frisch gebackenen Ehemann die schreckliche Nachricht.

Ehepaar will weiterhin versuchen, noch ein Kind zu bekommen

Das australische Pärchen gibt seinen Wunsch nach weiterem Nachwuchs nicht auf. (Symbolbild)
Das australische Pärchen gibt seinen Wunsch nach weiterem Nachwuchs nicht auf. (Symbolbild)  © dolgachov/123RF

Noch am selben Abend kehrte die beiden in die Kirche zurück und nahmen Abschied von ihrem Kind. Die Frau erklärte, dass sie überhaupt nicht wüsste, wie sie diesen Tag nun wahrnehmen sollte.

"Ist es der Tag, an dem wir unser Kind begraben haben oder ist es der Tag, an dem wir geheiratet haben?", fragt die 29-Jährige. "Ich will nicht unsere Hochzeit feiern, die voller Lachen, Spaß und Freude war, und dabei den anderen Gedanken zur Seite drängen - aber andersherum will ich es auch nicht."

Die beiden hatten bereits ein einjähriges gemeinsames Kind und die Braut brachte außerdem aus einer früheren Beziehung einen weiteren, schon neunjährigen Sohn mit.

Chaos in Tunesien: Präsident feuert Premier und schließt Parlament!
Aus aller Welt Chaos in Tunesien: Präsident feuert Premier und schließt Parlament!

Trotz der Fehlgeburt und des schwierigen Hochzeitstages will das Paar weiter versuchen, noch ein Baby zu bekommen. "Was immer uns das Leben in den Weg stellt, wir gehen da gemeinsam durch", versichert die 29-Jährige.

Titelfoto: Oleg Parylyak/123rf

Mehr zum Thema Aus aller Welt: