Todesdrama um beliebte Sängerin: Millionär erschießt Ehefrau

Ankara - Die tschechische Sängerin Victoria Velvet (†40) ist tot. Die dreifache Mutter wurde von ihrem eigenen Ehemann, dem Unternehmer David Thomas Blyth (†53) im gemeinsamen Haus in der Türkei erschossen. Nach dem Todesschuss richtete er sich selbst.

Die tschechische Sängerin Victoria Velvet (†40) kam unter tragischen Umständen ums Leben.
Die tschechische Sängerin Victoria Velvet (†40) kam unter tragischen Umständen ums Leben.  © Twitter/viciblyth

Als der Öl-Tycoon die Nachrichten auf dem Handy seiner Frau entdeckte, sah er rot. Er holte seine Pistole und schoss auf die Sängerin. Dann hielt er sich die Waffe an den Kopf und drückte ab.

Diese unfassbare Tragödie spielte sich am 11. Juni in der luxuriösen Villa der Eheleute in der türkischen Hauptstadt Ankara ab. Das berichtet die Zeitung Sabah. Die Ermittler sprechen von einem erweiterten Suizid, halten den Millionär für den Todesschützen.

Victoria Velvet (bürgerlich Victoria Vera Blyth) wurde nur 40 Jahre alt. Die beliebte Sängerin mit tschechischen und südafrikanischen Wurzeln hinterlässt drei Kinder. Erst vor wenigen Monaten zog sie mit ihrem Ehemann - David Thomas Blyth (†53), einem Öl-Manager aus Schottland, mit dem sie 18 Jahre lang verheiratet war - in die Türkei, wollte ihn bei seinen Geschäften unterstützen.

Gas strömt aus: Fünf Tote und 57 Verletzte bei Explosion in Metropole
Türkei Gas strömt aus: Fünf Tote und 57 Verletzte bei Explosion in Metropole

Doch in der Ehe soll es wohl schon länger gekriselt haben, berichtet aktuell die tschechische Zeitung Blesk. Immer wieder soll der Öl-Tycoon ihr untreu geworden sein, verriet eine enge Freundin unter Tränen dem Blatt. Sie wollte ihren Ehemann verlassen, offenbarte die Hinterbliebene. Sie habe sich ein Leben ohne Untreue und Stress für ihre Kinder gewünscht, sagte hingegen ihr Anwalt.

Doch: "Vicy liebte Drama". Das sei die "Würze, die eine Beziehung ausmacht", pflegte die Entertainerin laut der Freundin zu sagen.

Victoria Vera Blyth wurde von ihrem Ehemann erschossen

Victoria Vera Blyth setzte sich sehr für benachteiligte Kinder ein. Die Sängerin gründete mehrere gemeinnützige Organisationen.
Victoria Vera Blyth setzte sich sehr für benachteiligte Kinder ein. Die Sängerin gründete mehrere gemeinnützige Organisationen.  © Instagram/velvetsmilecom
Nach dem Tod der Sängerin ist die Betroffenheit groß.
Nach dem Tod der Sängerin ist die Betroffenheit groß.  © Facebook/Victoria Velvet

Die Sängerin wollte der Ehehölle offenbar entkommen

Die 40-Jährige zog ihrem Mann zuliebe in die Türkei.
Die 40-Jährige zog ihrem Mann zuliebe in die Türkei.  © Facebook/Victoria Velvet

"Alle folgten ihr auf Instagram, aber vor ein paar Monaten verschwand ihr Profil plötzlich. Also kontaktierte ich Vicy, was los war", sagte ein weiterer Freund zu Blesk. "Sie erzählte mir, dass ihr Ehemann nicht wollte, dass sich die Frau eines einflussreichen Geschäftsmannes auf diese Weise präsentierte."

Zuletzt soll die beliebte Sängerin sogar aufgehört haben, Musik zu machen, wollte sich ganz auf ihre Rolle als Mutter und Ehefrau konzentrieren. Erfüllung fand sie in ihrer Tätigkeit als Charity-Lady, berichten Weggefährten. Die Entertainerin setzte sich besonders für benachteiligte Kinder und eine gesunde Lebensweise ein.

Victorias eigene Kinder, von denen das älteste erst 14 Jahre alt ist, sind nun Vollwaisen. Sie hielten sich in dem Haus auf, als die Schüsse fielen. Die Kleinen seien inzwischen bei Verwandten in Tschechien eingetroffen, hieß es.

Deutscher nach sechs Jahren Haft in der Türkei aus Gefängnis entlassen
Türkei Deutscher nach sechs Jahren Haft in der Türkei aus Gefängnis entlassen

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über mögliche Suizide. Da es sich bei dem Vorfall aber um einen mutmaßlichen erweiterten Suizid handelt, hat sich die Redaktion entschieden, ihn doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Montage: Facebook/Victoria Velvet

Mehr zum Thema Türkei: