Beim Schnorcheln im Urlaubsparadies: Hai beißt Taucherin das Bein ab!

Turks and Caicos Islands - Auf den Turks- und Caicosinseln, einer Inselgruppe in der Karibik, kam es am Mittwoch zu einer schweren Hai-Attacke, bei der eine 22-jährige US-Amerikanerin ihr Bein verlor.

Mit einer Freundin fuhr die 22-Jährige zum Schnorcheln raus, als sie von einem Hai angerufen wurde und ihr Bein verlor. (Symbolbild)
Mit einer Freundin fuhr die 22-Jährige zum Schnorcheln raus, als sie von einem Hai angerufen wurde und ihr Bein verlor. (Symbolbild)  © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Einem Bericht von "NBC" zufolge wurde die junge Frau aus dem US-Bundesstaat Connecticut infolge des Hai-Angriffs in kritischem Zustand in eine Klinik eingeliefert.

Der Polizeibehörde der karibischen Inseln zufolge, sei die 22-Jährige mit einer Freundin zusammen gerade beim Schnorcheln vor der Küste gewesen, als das Raubtier angegriffen habe.

Ein örtlicher Resort-Mitarbeiter erklärte zudem, dass die Amerikanerin im Rahmen einer Boots-Tour aufs Meer gefahren sei.

Geisel tot! Mann entführt Bus mit 17 Personen und zwingt Fahrer zur Verfolgungsjagd
USA Geisel tot! Mann entführt Bus mit 17 Personen und zwingt Fahrer zur Verfolgungsjagd

Ein Mitarbeiter einer angrenzenden Hotel-Anlage habe schließlich den Notarzt alarmiert und dabei erklärt, dass eine Frau ihr Bein verloren habe.

Wie die 22-Jährige letztlich aus dem Wasser gerettet werden konnte, ist bisher nicht bekannt.

Dieser Vorfall erschütterte das karibische Urlaubsparadies, welches sonst hauptsächlich für kristallklares Wasser und atemberaubende Strände bekannt ist, seltener für tragische Hai-Angriffe.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema USA: