Fenster vom US-Kapitol mit Polizeischild eingeschlagen: "Proud Boys" angeklagt

Washington - Am Montag hat der Prozess gegen fünf Mitglieder der rechtsextremen Gruppierung "Proud Boys" begonnen. Sie stehen im Verdacht, bei dem Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021 eine führende Position bei der Planung und Durchführung des gewaltsamen Aufstandes eingenommen zu haben.

Enrique Tarrio (38) ist der Anführer der "Proud Boys". Er steht nun zusammen mit vier weiteren Mitgliedern vor Gericht.
Enrique Tarrio (38) ist der Anführer der "Proud Boys". Er steht nun zusammen mit vier weiteren Mitgliedern vor Gericht.  © Allison Dinner/AP/dpa

Insgesamt vier Anführer der "Proud Boys" stehen seit Montag vor dem Bundesgericht in Washington. Sie werden für die Planung des Aufstandes verantwortlich gemacht. Als das Chaos vor dem US-Kapitol ausbrach, sollen sie sich im Hintergrund gehalten haben.

Ein weiteres angeklagtes Mitglied soll dagegen beim Aufstand ganz vorne mit dabei gewesen sein, wie CNN berichtet.

Alle fünf Angeklagten beteuerten dabei ihre Unschuld, heißt es. Die mögliche Strafe beträgt bis zu 20 Jahren Haft im Bundesgefängnis.

Heftig: Schüler boxt Lehrerin im Unterricht die Brille von der Nase - Klasse lacht!
USA Heftig: Schüler boxt Lehrerin im Unterricht die Brille von der Nase - Klasse lacht!

Als Donald Trump (76) seine Anhänger am 6. Januar dazu aufrief, zum Kapitol zu gehen und das Wahlergebnis anzufechten, hätten sich circa hundert Mitglieder der "Proud Boys" zuvor am Washington-Monument versammelt, um gemeinsam Richtung Kapitol vorzudringen.

Die Anführer der "Proud Boys" stachelten ihre Anhänger zu mehr Gewalt an

Bei dem Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021 starben fünf Menschen und es gab 700 Festnahmen.
Bei dem Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021 starben fünf Menschen und es gab 700 Festnahmen.  © Essdras M. Suarez/Zuma Press/dpa

In den Menschenmassen vor dem Sitz des US-Kongresses seien Mitglieder der "Proud Boys" die ersten gewesen, die versucht hätten, gewaltsam die Polizeilinien zu durchbrechen und in das Gebäude einzudringen.

Zuvor hätten sie vereinbart, nicht in der typisch schwarz-gelben "Proud-Boys-Kleidung" in Erscheinung zu treten, um den Verdacht von ihrer rechtsextremen Gruppierung abzulenken.

Unter den ersten, die gewaltsam in das Kapitol eingedrungen sind, hätten sich dabei zwei der angeklagten "Proud Boys" befunden: Jospeh Biggs (38), ein US-Veteran und Anführer der Gruppierung in Florida, sowie Dominic Pezzola (44), ein ehemaliger US-Marine. Letzterer soll mit einem Polizeischild das Fenster vom Kapitol eingeschlagen haben.

Riesiger Hot-Dog soll am Times Square Konfetti regnen lassen!
USA Riesiger Hot-Dog soll am Times Square Konfetti regnen lassen!

Dem langjährigen Vorsitzenden der "Proud Boys", Enrique Tarrio (38), wird derweil vorgeworfen, er habe online zu weiterer Gewalt am Kapitol aufgerufen.

Außerdem sitzen Ethan Nordean (31), der Anführer der "Proud Boys" in Washington, sowie der ehemalige Marine und Florida-Anführer Zachary Rehl (36) auf der Anklagebank.

In früheren Gerichtsverhandlungen hatten ebenfalls verhaftete Mitglieder der "Proud Boys" ausgesagt, die Anführer hätten ihre Anhänger zu Gewalt angestachelt und sie für ihren Zweck, dem Stiften von Chaos, instrumentalisiert.

Titelfoto: Allison Dinner/AP/dpa

Mehr zum Thema USA: