Mann entführt Pferd und versteckt es in seinem Schlafzimmer

Mountain Rest (South Carolina/USA) - Er hat ein Haus, kein Äffchen aber dafür seit neustem ein Pferd!

Da staunten die Nachbarn nicht schlecht: Garry Chase Coble Jr. (31) ritt auf einem Pferd die Straße entlang und führte es anschließend in sein Schlafzimmer. (Symbolbild)
Da staunten die Nachbarn nicht schlecht: Garry Chase Coble Jr. (31) ritt auf einem Pferd die Straße entlang und führte es anschließend in sein Schlafzimmer. (Symbolbild)  © 123RF/acceptphoto

Vergangenen Montag wurde Garry Chase Coble Jr. (31) verhaftet, nachdem er dabei gesichtet wurde, wie er auf einem Pferd die Straße entlang ritt und es anschließend in sein Haus im US-Bundesstaat South Carolina führte.

Seine Nachbarn reagierten verwirrt – seit wann besaß Coble denn ein Haustier? Und dann noch eins von einer derartig beträchtlichen Größe?

Sofort alarmierten sie die Polizei in der Vermutung, dass er das Tier gestohlen haben könnte.

Feuerwehrmann tot! Riesige Explosion während Einsatz aufgrund Gasgeruch
USA Feuerwehrmann tot! Riesige Explosion während Einsatz aufgrund Gasgeruch

Und tatsächlich! Kaum trafen die Beamten am Tatort ein, wurde ihnen vom Vater des jungen Mannes die Tür geöffnet. Dies berichtete das britische Magazin UNILAD.

Daraufhin folgte auch schon die erste Überraschung: Der Boden des Wohnzimmers war voller Pferdeäpfel. Welch ein unschöner Anblick!

Cobles Vater forderte seinen Sohn anschließend auf, das Schlafzimmer zu verlassen woraufhin die Beamten ein zweites Mal große Augen machten, als sie das lebendige Tier im Zimmer stehen sahen.

Einer der anwesenden Ermittler schrieb später in den Polizeibericht: "Zu diesem Zeitpunkt sah ich ein American Quarter Horse in voller Größe in der Mitte des Schlafzimmers stehen."

Garry Chase Coble Jr. war der Polizei kein Unbekannter

Coble war bereits polizeibekannt. Nun sitzt er in U-Haft. (Symbolbild)
Coble war bereits polizeibekannt. Nun sitzt er in U-Haft. (Symbolbild)  © 123rf/gcalin

Das Tier namens "Jubilee" schien zuerst ruhig und unverletzt – als der Besitzer jedoch kurz darauf am Tatort eintraf, bemerkte er eine kleine Wunde am Knöchel des Pferdes, welche zuvor nicht da gewesen sei.

Der Wert des Rosses wird auf etwa 6500 US-Dollar (umgerechnet etwa 5500 Euro) geschätzt. Hatte Coble etwa vorgehabt, das Tier zu verkaufen?

Inzwischen wurde der 31-Jährige wegen Vieh-Diebstahls angeklagt.

Menschliches Bein auf U-Bahn-Schienen gefunden
USA Menschliches Bein auf U-Bahn-Schienen gefunden

Doch damit nicht genug! Bald schon kam heraus, dass der junge Mann bereits polizeibekannt war: aufgrund eines früheren Einbruchs, Diebstahls und Hausfriedensbruchs.

Coble befindet sich seither in Untersuchungshaft im Oconee County Detention Center in Walhalla. Bleibt abzuwarten, welche Strafe ihn für diesen kuriosen Vorfall erwartet.

Titelfoto: 123RF/acceptphoto

Mehr zum Thema USA: