Schockierendes Doppelleben: Anwalt (47) soll Frauen zum Sex gezwungen haben!

Scranton (Pennsylvania/USA) - Offenbar über Jahre hinweg soll ein Anwalt aus den USA verzweifelte Frauen zum Sex genötigt und sie ausgebeutet haben. Jetzt wurde der Mann festgenommen. Er ist geständig.

Anwalt Corey Kolcharno (47) soll über Jahre Frauen sexuell ausgebeutet haben. Er wurde festgenommen.
Anwalt Corey Kolcharno (47) soll über Jahre Frauen sexuell ausgebeutet haben. Er wurde festgenommen.  © Facebook/Corey Kolcharno

Corey Kolcharno war Strafverteidiger, galt als Anwalt der kleinen Leute. Wer Probleme mit Alkohol am Steuer, Ruhestörung, Urkundenfälschung oder Sorgerechtsstreit hatte, ging zu ihm. Er half. In den sozialen Medien sammelte er gern Spenden und engagierte sich.

Doch der Familienvater lebte offenbar ein schockierendes Doppelleben, wie die New York Post berichtete. Die Polizei und Staatsanwaltschaft von Pennsylvania sind sich sicher, dass der 47-Jährige über Jahre ein perfides System aus Manipulation und Sex gegen Gefälligkeiten aufgebaut hatte. Dabei ging Kolcharno offenbar besonders rücksichtslos und berechnend vor.

Seine Opfer: Frauen in Notlagen, wie etwa solche, die sich keinen Anwalt leisten konnten, Frauen mit Drogenproblemen oder psychisch Kranke. Diese Frauen nutzte der 47-Jährige "systematisch zu seiner eigenen Befriedigung aus", erklärte der zuständige Staatsanwalt. Mindestens vier Opfer des Sex-Anwalts sind der Polizei bekannt, doch weitere Fälle werden befürchtet.

14-Jähriger stirbt im Vergnügungs-Park: So geht's jetzt mit dem Freien-Fall-Turm weiter
USA News 14-Jähriger stirbt im Vergnügungs-Park: So geht's jetzt mit dem Freien-Fall-Turm weiter

Alle Opfer erzählten Ähnliches, sie alle kamen in seine Kanzlei, konnten aber das benötigte Geld für die Anwaltskosten nicht aufbringen. Kolcharno war zunächst freundlich, sogar verständnisvoll. Doch dann verlangte er Nacktbilder oder Fotos der Frauen in Unterwäsche - "als Bezahlung", wie es hieß.

Dabei beließ es der Anwalt aber nicht: Einmal in seine Fänge geraten, setzte er die Frauen immer weiter unter Druck und verlangte schließlich Sex. Weil er wusste, dass er diese Frauen "leicht zum Schweigen bringen konnte oder als unglaubwürdig hinstellen konnte", so die Behörden.

Die Opfer sagten später, dass sie sich schämten, aber das Gefühl hatten, keine andere Wahl zu haben.

In den sozialen Medien präsentierte sich Corey Kolcharno als liebender Familienmensch. Doch der Anwalt führte ein schockierendes Doppelleben.
In den sozialen Medien präsentierte sich Corey Kolcharno als liebender Familienmensch. Doch der Anwalt führte ein schockierendes Doppelleben.  © Facebook/Corey Kolcharno

Für ihn war es offenbar eine "normale Transaktion"

Staatsanwalt Josh Shapiro (49) will den Sex-Anwalt hinter Gittern sehen.
Staatsanwalt Josh Shapiro (49) will den Sex-Anwalt hinter Gittern sehen.  © Twitter/AG Josh Shapiro

Wohl um sein Gewissen zu beruhigen oder weil es für ihn einfach eine "normale Transaktion war", steckte Kolcharno den Frauen nach dem Geschlechtsverkehr Geld zu. 500 Dollar sollen die Opfer jeweils erhalten haben.

Jetzt wurde Corey Kolcharno festgenommen. Auf seinem Handy fanden die Ermittler unzählige Nacktbilder seiner Opfer. Die Staatsanwaltschaft strebt ein Verfahren wegen Zwangsprostitution zum Nachteil der betroffenen Frauen an.

Laut seinem Anwalt soll er seine Sex-Verbrechen bereuen und "hat eine bewusste Entscheidung getroffen, Verantwortung zu übernehmen". Er soll sich bereit erklärt haben, seine Rechtsanwalts-Zulassung zurückzugeben, und will vor Gericht auf "schuldig" plädieren.

Zwei Tote und mehrere Verletzte durch Messerstiche am Las Vegas Strip
USA News Zwei Tote und mehrere Verletzte durch Messerstiche am Las Vegas Strip

Bis zum Gerichtsverfahren befindet sich Corey Kolcharno auf freiem Fuß, da er die festgesetzte Kaution vom umgerechnet 20.000 Euro zahlen konnte. Bei einer Verurteilung könnte dem mutmaßlichen Sex-Gangster eine mehrjährige Haftstrafe drohen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Thanakorn Suppamethasawat, Facebook/Corey Kolcharno

Mehr zum Thema USA News: