Video zeigt, wie Gefängniswärter einen Mann brutal verprügeln - Drei Beamte festgenommen

Camden County - Vergangene Woche gingen Videos viral, die zeigen, wie ein dunkelhäutiger Mann von fünf weißen Gefängniswärtern bedrängt wird. Mindestens drei schlugen brutal auf ihn ein - ein Trio wurde nun festgenommen.

Die Videoaufnahmen werfen ein schlechtes Bild auf Mitarbeiter des US-Gefängnisses (Symbolbild)
Die Videoaufnahmen werfen ein schlechtes Bild auf Mitarbeiter des US-Gefängnisses (Symbolbild)  © 123RF/savvapanf

Für Jarett Hobbs (41) begann sein Martyrium am 3. September 2022, als er wegen schnellen Fahrens sowie dem Besitz von Betäubungsmitteln festgenommen und in eine Isolationszelle gesteckt wurde.

Als der 41-Jährige angeblich nicht mit den Vollstreckungsbeamten im Gefängnis kooperierte, eskalierte die Situation, berichtet The Daily Beast.

Weitere Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen, wie fünf Beamte Hobbs von dem Bett seiner Zelle zogen und ihn gegen eine Wand drückten. Danach begannen mindestens drei der fünf beteiligten Männer damit, immer wieder auf seinen Nacken, Hinterkopf und in sein Gesicht zu schlagen.

Älteres Ehepaar heiratet im Supermarkt - aus diesem bezaubernden Grund
USA News Älteres Ehepaar heiratet im Supermarkt - aus diesem bezaubernden Grund

Dann zogen sie ihn aus seiner Zelle und schlugen im Flur weiter auf ihn ein, einer der Beamten soll ihn sogar getreten haben.

Auch wenn der Vorfall schon zwei Monate zurückliegt, veröffentlichte der Anwalt des Opfers erst letzte Woche die Überwachungsaufnahmen.

Laut AP News wurde der 41-Jährige noch am selben Tag wegen Wiederstandes gegen Vollstreckungsbeamte und schwerer Körperverletzung angeklagt.

Achtung, das Video zeigt Gewalt gegen eine Person

Jarett Hobbs befindet sich momentan in einem Gefängnis in North Carolina

Ein anderer Insasse des Gefängnisses, hat Anklage gegen weitere Wärter erhoben, die ihn ebenfalls grundlos misshandelt haben sollen. (Symbolbild)
Ein anderer Insasse des Gefängnisses, hat Anklage gegen weitere Wärter erhoben, die ihn ebenfalls grundlos misshandelt haben sollen. (Symbolbild)  © 123RF/lightfieldstudios

Zu einer weiteren Verurteilung kam es, weil Hobbs laut einem Gerichtsdokument angeblich den Beamten ins Gesicht schlug und einem anderen das Handgelenk brach.

Inwiefern die Aussagen der Wärter wahr sind, ist schwer zu überprüfen, da es keine Überwachungsaufnahmen gibt, die das bezeugen können.

Der Anwalt von Hobbs hält dagegen, sein Mandant habe sich nur gegen die Attacke gewehrt. Das gebrochene Handgelenk stamme davon, dass der Beamte bei dem Versuch, das Opfer zu schlagen, die Wand traf.

Streit um Monopoly-Spiel eskaliert: Mann schießt auf Familie
USA News Streit um Monopoly-Spiel eskaliert: Mann schießt auf Familie

"Die körperlichen Wunden sind so gut sie konnten geheilt, aber psychisch nicht. Er dachte, er würde sterben", zitiert AP News Hobbs' Anwalt.

Momentan befindet sich der 41-Jährige in North Carolina in Haft, da seine Festnahme in Georgia wegen zu schnellen Fahrens gegen seine Bewährungsauflagen verstieß, berichtet CNN.

Bei den festgenommenen Gefängniswärtern handelt es sich um Mason Garrick, Ryan Riegel und Braxton Massey. Alle drei begleiteten wichtige Positionen im Gefängnis von Camden County.

Gegen sie wurde Anklage wegen Körperverletzung eines Insassen und Verstoß gegen den Amtseid erhoben. Für eine Kaution von jeweils 10.000 Dollar sind alle auf freiem Fuß.

Die zwei weiteren Männer, die in den Missbrauch verwickelt waren, müssen sich nun in einem Disziplinarverfahren verantworten.

Titelfoto: 123RF/savvapanf

Mehr zum Thema USA News: