Frau denkt jahrelang, sie sei unfruchtbar – dann bekommt sie Fünflinge

Ohio (USA) - Seit Hannah Merton selbst ein Kind war, träumte sie von nichts sehnlicher als einer eigenen Familie. Heute ist sie Mutter von fünf kleinen Babys.

Hannah Merton gemeinsam mit ihrem süßen Nachwuchs.
Hannah Merton gemeinsam mit ihrem süßen Nachwuchs.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/mertonquints5 (2)

"Ich komme aus einer großen Familie mit sechs älteren Geschwistern, einem jüngeren Geschwisterteil, 25 Nichten und Neffen und Dutzenden von Cousins und Cousinen. Große Familien liegen mir im Blut", schrieb die junge Mutter in einem Blogeintrag für "Love What Matters".

Leider sollten ihrem Traum von eigenem Nachwuchs gleich mehrere Steine im Weg liegen.

Mit 15 Jahren lernte Hannah ihren Freund Jake kennen, die Liebe ihres Lebens. Kaum hatten die beiden die Highschool beendet, heirateten sie und kurz nach dem College-Abschluss kauften sie ihr erstes gemeinsames Haus – alles schien perfekt.

"Little Mix"-Sängerin Perrie Edwards und Liverpool-Profi sind zum ersten Mal Eltern geworden
Baby "Little Mix"-Sängerin Perrie Edwards und Liverpool-Profi sind zum ersten Mal Eltern geworden

Fehlte nur noch ein Baby, um das Familienglück zu vervollständigen.

"Nach einem Jahr der Versuche, Hunderten von negativen Schwangerschaftstests, Tausenden von Tränen und Millionen von Malen, in denen ich mir Hoffnungen machte, nur um dann enttäuscht zu werden, ging ich zu meinem Arzt und er machte einige Tests."

Und da bekam Hannah ein wenig Klarheit: Sie wurde mit polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) diagnostiziert – eine der häufigsten hormonellen Erkrankungen bei Frauen, die oft die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch darstellt. Zudem erfuhr sie nur wenige Monate später, dass ihr linker Eileiter blockiert war und sie somit keinen Einsprung haben konnte.

Der jungen Frau wurden einige Medikamente verschrieben, die ihre Hormone unter Kontrolle bringen und ihre Ovulation unterstützen sollten. Und siehe da: Es funktionierte – und wie!

Im Oktober 2019 hielt Hannah endlich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand.

Sie konnte ihr Glück kaum fassen. "Nach knapp zwei Jahren des Versuchens wurde meine Träume endlich wahr!"

Am 5. März 2020 kamen die Fünflinge zur Welt

Die vier Fünflinge, Gideon (v.l.n.r.), Elliot, Philomena und Evangeline sind heute bereits über ein Jahr alt!
Die vier Fünflinge, Gideon (v.l.n.r.), Elliot, Philomena und Evangeline sind heute bereits über ein Jahr alt!  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/mertonquints5 (2)

Was die werdende Mutter zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: Sie sollte bald schon fünf kleine Racker in ihren Armen halten können!

Und das, obwohl ihr durch die Medikamente eine nur zehnprozentige Chance auf Zwillinge und eine einprozentige Chance auf Drillinge zugesagt wurde!

Am 5. März 2020 kamen dann ihre fünf Lieblinge zur Welt: Evangeline, Elliot, Philomena, Gideon und Meredith.

Drei Neugeborene auf Intensivstation mit Keim infiziert!
Baby Drei Neugeborene auf Intensivstation mit Keim infiziert!

Auf Instagram und TikTok teilte die Mutter ihre unglaubliche Geschichte in etlichen Bildern und Videos.

Dabei geht sie immer wieder darauf ein, welch unglaublich berührende Erfahrung die Geburt war – und wie hart die Tage darauf.

Die kleine Meredith verstarb drei Tage später

Leider sollte es eines ihrer Kinder, die kleine Meredith, nicht schaffen. Das Mädchen starb nur drei Tage nach der Entbindung an einem Lungenkollaps.

"Am 8. März um 17.05 Uhr nahm mein kleines Mädchen ihren letzten Atemzug in meinen Armen und ging zu Gott in den Himmel. Unser Leben wird nie mehr dasselbe sein", so Hannah auf ihrem TikTok-Account "quintupletmama".

Vergessen wird die kleine Maus jedoch nie. Und so ist sie im Herzen von Hannah und Jake, sowie der mittlerweile einjährigen Fünflinge immer dabei.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/mertonquints5 (2)

Mehr zum Thema Baby: