Mutter rastet aus, als sie sieht, was Schwiegereltern mit ihrer Tochter (1) gemacht haben

Netz - "Bin ich das Arschloch" fragte eine dreifache Mutter die Reddit-Gemeinde jetzt. Denn sie hat ihren Schwiegereltern den alleinigen Umgang mit ihren Kindern verboten. Das ist der Grund:

Dem Kind des Paares wurde gegen den Willen der Eltern ein Ohrloch gestochen. (Symbolbild)
Dem Kind des Paares wurde gegen den Willen der Eltern ein Ohrloch gestochen. (Symbolbild)  © 123RF/lightfieldstudios

Die Frau, die gemeinsam mit ihrem Ehemann das vierte Kind im September erwartet, erzählte auf der Kommunikations-Plattform über das Erlebnis mit ihren Schwiegereltern.

Das Verhältnis zwischen beiden Parteien sei schon immer ein bisschen unterkühlt gewesen. Weil sie aber wollte, dass ihre Kinder eine gute Beziehung zu ihren Großeltern haben, stellte die Userin ihr Unbehagen hinten an.

Eines Tages gab das Ehepaar seine drei gemeinsamen Kinder kurzzeitig in Obhut der Schwiegereltern, damit die werdenden Eltern in Ruhe neue Babysachen kaufen konnten.

Nie wieder weinende Babys? Mutter teilt krassen Lifehack
Baby Nie wieder weinende Babys? Mutter teilt krassen Lifehack

"Auf dem Rückweg riefen wir an, um ihnen mitzuteilen, dass wir in etwa 20 Minuten wieder da sein würden", so die Frau. Ihre Schwiegermutter entgegnete daraufhin, dass sie mit den Kindern in ein Shoppingcenter gefahren sei, um sich Spielzeug anzuschauen.

Im Hintergrund hörte sie ihre eineinhalb Jahre alte Tochter allerdings weinen. Als die Kinder gemeinsam mit den Großeltern zurück waren, folgte der Schock. Die Kleine hatte ein Ohrloch gestochen bekommen.

Schwiegereltern handelten gegen den Willen des Paares

"Sie wussten, dass wir es noch nicht wollten, obwohl sie uns mehrmals sagten, dass wir 'die Chance ergreifen sollten, solange sie jung ist und sich nicht an die Schmerzen erinnern wird' und jedes Mal sagten wir 'Nein, wir wollen, dass es ihre Entscheidung ist', wenn sie alt genug ist", so die verzweifelte Mutter.

Sie wurde so wütend, dass sie ihre Schwiegereltern anschrie. Zur Beruhigung der Situation fuhr das Paar nach Hause.

"Also rief ich am nächsten Tag an und sagte, es täte mir leid, sie angeschrien zu haben, aber was sie taten, war inakzeptabel. Sie sahen immer noch nichts Falsches daran und nannten mich hormonell und irrational."

Das brachte das Fass zum Überlaufen für die werdende Mutter. Sie sagte ihren Schwiegereltern, dass sie die Kinder nur sehen dürfen, wenn sich die Eltern in der Nähe befinden.

Nun ist sie sich aber unsicher, ob sie richtig gehandelt hat. Die anderen User bekräftigen sie mit ihrer Entscheidung. Den Ohrring haben die Eltern ihrer Tochter mittlerweile entfernt.

Titelfoto: 123RF/lightfieldstudios

Mehr zum Thema Baby: