Tragödie an der Ostsee: 20-Jähriger stirbt nach Badeunfall

Timmendorfer Strand - Tragischer Unfall an der Ostsee: Am Timmendorfer Strand sind am Montag mehrere Menschen in Not geraten. Ein 20-Jähriger verstarb später im Krankenhaus, ein 23-Jähriger musste reanimiert werden.

Am Montag ist ein 20-Jähriger bei einem Badeunfall am Timmendorfer Strand ums Leben gekommen. (Symbolfoto)
Am Montag ist ein 20-Jähriger bei einem Badeunfall am Timmendorfer Strand ums Leben gekommen. (Symbolfoto)  © Sina Schuldt/dpa

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 17.10 Uhr am Strandabschnitt 25 zu dem dramatischen Vorfall: Mehrere Zeugen wurden auf einen um Hilfe rufenden Mann im Wasser aufmerksam.

Sie eilten dem 23-Jährigen zu Hilfe und konnten ihn aus dem Wasser ziehen, ehe die alarmierten Rettungskräfte den Mann erfolgreich reanimierten. Er kam anschließend ins Krankenhaus.

Noch während der Rettungsaktion entdeckten die Zeugen einen weiteren jungen Mann in Not. Der 20-Jährige aus Ratekau hatte mit seinen Freunden (18 und 19) die Strömung unterschätzt.

Badegäste entdecken leblosen Mann in Hallenbad
Badeunfall Badegäste entdecken leblosen Mann in Hallenbad

Während sich die beiden anderen gerade noch retten konnten, ging der junge Mann unter. Er konnte von der Feuerwehr und der DLRG erst nach fast 20 Minuten mithilfe einer Drohne aufgespürt und aus dem Wasser gerettet werden!

Unter sofort eingeleiteter Reanimation wurde er mit einem Hubschrauber in eine Lübecker Klinik geflogen, wo er jedoch gegen 1.15 Uhr in der Nacht zu Dienstag verstarb.

Erst am Sonntag kam es am selben Strandabschnitt zu einem Badeunfall

Wie die Polizei weiter mitteilte, hing zum Zeitpunkt des Unglücks die gelbe Flagge, die besagt, dass es Strömungen gibt und das Baden nur geübten Schwimmern empfohlen wird.

Weil der Wind auffrischte und die Strömungen zunahmen, wurde demnach aber umgehend die rote Flagge gehisst und damit ein Badeverbot ausgesprochen.

Erst am Sonntag war es am selben Strandabschnitt zu einem ähnlichen Vorfall gekommen, bei dem mehrere Personen von Rettungsschwimmern aus dem Wasser gerettet werden mussten. Für den 20-Jährigen kam nun jedoch jede Hilfe zu spät.

Erstmeldung: 13. Juni, 10.56 Uhr. Aktualisiert: 12.30 Uhr

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Badeunfall: