Drei Blindgänger gefunden: Dieser Bereich muss geräumt werden

Schwentinental - Bombenfund in Schwentinental! Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes entdeckten drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in der Stadt im Kreis Plön. Am Sonntag sollen sie entschärft werden.

Der Kampfmittelräumdienst muss am Sonntag gleich drei Bomben in Schwentinental entschärfen. (Symbolbild)
Der Kampfmittelräumdienst muss am Sonntag gleich drei Bomben in Schwentinental entschärfen. (Symbolbild)  © Frank Molter/dpa

Von den Evakuierungen sind rund 1000 Anwohner in Schwentinental und im Kieler Stadtteil Elmschenhagen betroffen, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem wird die B76 für die Dauer der Entschärfung zwischen den Ausfahrten Schwentinental (Klausdorfer Straße) und Kiel-Elmschenhagen-Mitte (Wiener Allee) voll gesperrt. Bahngleise sind nicht betroffen.

Der Kampfmittelräumdienst stieß am Donnerstag im Rahmen von Sondierungsarbeiten auf zwei Fliegerbomben auf einer Koppel zwischen der B76, der L52 und der Preetzer Chaussee. Dabei handelt es sich um einen britischen, 500 Kilogramm schweren, Blindgänger und eine US-amerikanische 250-Kilo-Bombe.

Am Freitagvormittag legte der Kampfmittelräumdienst einen dritten Sprengkörper auf der Koppel frei. Es ist eine weitere 250-Kilo-Bombe aus US-Produktion. Alle drei haben einen Aufschlagzünder.

Bombenfund in Mönchengladbach: Hauptbahnhof wird evakuiert
Bombenfund Bombenfund in Mönchengladbach: Hauptbahnhof wird evakuiert

Die Entschärfung soll am Sonntag um 10 Uhr beginnen. Bis dahin müssen alle Bewohner im Evakuierungsbereich ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Dazu richtet die Polizei ab 9 Uhr Straßensperren ein.

Karte zeigt Evakuierungsbereich in Schwentinental

Dieser Bereich in Schwentinental und Kiel muss am Sonntagvormittag geräumt werden.
Dieser Bereich in Schwentinental und Kiel muss am Sonntagvormittag geräumt werden.  © Montage: Stadt Schwentinental

Wie lange die Bombenentschärfung dauert, kann derzeit nicht abgeschätzt werden. Die Polizei rät den Bewohnern der betroffenen Bereiche, sich auf eine mehrstündige Abwesenheit einzustellen.

Die Schwentinehalle im Aubrook 6 steht ab 8 Uhr als Ersatzunterkunft bereit. Zum Schutz vor dem Coronavirus gibt es die Empfehlung, eine Maske zu tragen.

Wer Hilfe beim Verlassen der Wohnung benötigt, kann sich Freitag bis 16 Uhr, Samstag zwischen 8 und 16 Uhr und Sonntag ab 7 Uhr unter der Telefonnummer 04307 811 211 beim Bürgertelefon der Stadt Schwentinental melden.

Möglicher Bombenfund in Köln-Riehl: Stadt gibt Entwarnung!
Bombenfund Möglicher Bombenfund in Köln-Riehl: Stadt gibt Entwarnung!

Die Stadt informiert alle betroffenen Haushalte per Handzettel über die bevorstehende Evakuierung. Dennoch rechnet die Polizei damit, dass nicht alle Betroffenen durch diese sowie die Medien erreicht werden, und bittet daher darum, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Familie zu informieren. "Insbesondere soll an die Menschen gedacht werden, die kein Deutsch sprechen", heißt es.

Bereits jetzt steht fest, dass der Detonator der britischen Fliegerbombe nicht transportfähig ist und daher kontrolliert gesprengt werden muss. Der Knall wird im Bereich um den Fundort hörbar sein.

Titelfoto: Montage: Frank Molter/dpa, Stadt Schwentinental

Mehr zum Thema Bombenfund: