Möglicher Blindgänger nahe Hauptbahnhof: Das ergab die Untersuchung

Hamburg - Der auf einer Baustelle nahe dem Hamburger Hauptbahnhof gefundene Gegenstand ist keine Fliegerbombe.

Reisende können aufatmen. Am Hamburger Hauptbahnhof gibt es keinen Bombenfund.
Reisende können aufatmen. Am Hamburger Hauptbahnhof gibt es keinen Bombenfund.  © Daniel Bockwoldt/dpa

"Es ist kein Kampfmittelfund. Es sind keine weiteren Maßnahmen vonseiten der Feuerwehr nötig", sagte ein Feuerwehrsprecher der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag in Hamburg.

Am Freitag war bei der Sondierung nach Kampfmitteln auf einer Baustelle am Hauptbahnhof ein ungewöhnlicher Gegenstand entdeckt worden.

Es stand der Verdacht im Raum, dass es sich um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte. Zwischen Hauptbahnhof und Hamburg-Dammtor erneuert die Bahn derzeit zwei wichtige Brücken.

Bombenverdacht in Bonner Weststadt: Evakuierung am Montag möglich
Bombenfund Bombenverdacht in Bonner Weststadt: Evakuierung am Montag möglich

Dank der Entwarnung können die Züge des Regional- und Fernverkehrs am Sonntag von und nach Hamburg wie geplant fahren. "Der Bahnverkehr läuft bei uns normal weiter", sagte eine Bahnsprecherin am Sonntag dazu.

Lediglich die Straße "An der Alster" bleibe bis Montag, 11 Uhr, voll gesperrt, da der gefundene Metallschrott nun noch abtransportiert werden müsse.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund: