Frau will auf OnlyFans viel Geld verdienen: Eine Sache setzt ihr seitdem mächtig zu

Großbritannien - Einst schuftete sie für den Mindestlohn im Einzelhandel. Dann schmiss Rebecca Cox (23) hin, um als Erotik-Model auf OnlyFans durchzustarten. Nach rund zwei Jahren verdient die Britin dort einen Haufen Geld. Doch eine Sache macht ihr seitdem mächtig zu schaffen. Das verriet Cox dem Daily Star diese Woche in einem Exklusiv-Interview.

Rebecca Cox (23) auf sexy Instagram-Selfies.
Rebecca Cox (23) auf sexy Instagram-Selfies.  © Bildmontage: Instagram/Screenshots/rebeccaacox

So sind es die vielen "Blicke von oben herab", die ihr den Job oft madig machen. Auch deshalb versuchte sie im ersten OnlyFans-Jahr, die Sexarbeit in ihrem privaten Umfeld zu verheimlichen.

"Ich mag das Stigma nicht, das OnlyFans anhaftet", erklärte die 23-Jährige. Die Leute würden dazu neigen "anzunehmen, dass das, was man tut, illegal oder falsch ist, dass man keine Steuern zahlt oder dass man sich sogar dafür schämt", so Cox.

Allerdings scheinen die Vorteile des Jobs die genannten Nachteile zu überwiegen. Cox, die auch auf Instagram erotische Bilder anbietet, sagte: "Bevor ich mit OnlyFans anfing, hatte ich einen Job für einen Mindestlohn, den ich hasste (...) Jetzt habe ich die Freiheit, in den Urlaub zu fahren, wann immer ich will, und meine Freunde und Familie zu verwöhnen."

Erotik-Model haut Fans mit Throwback-Pic um: So sah sie vor fünf Jahren aus
Erotik Erotik-Model haut Fans mit Throwback-Pic um: So sah sie vor fünf Jahren aus

Designertaschen, Schuhe, Kleidung und so vieles mehr seien gar nicht ihr Ding. Sie habe stattdessen ganz andere Interessen.

Rebecca Cox gibt sich auch auf Instagram sexy

"Liebt es oder hasst es. Ich lebe mein bestes Leben", schreibt Rebecca Cox zu diesem Instagram-Post.
"Liebt es oder hasst es. Ich lebe mein bestes Leben", schreibt Rebecca Cox zu diesem Instagram-Post.  © Instagram/Screenshot/rebeccaacox

"Im Alter von 23 Jahren habe ich gerade mein Traumhaus gekauft, ein frei stehendes Haus mit vier Schlafzimmern, das ich gerade renoviere", erklärte die Sex-Influencerin.

Das sei jedoch erst der Anfang. Später wolle sie ihr eigenes Unternehmen gründen und ein Immobilienportfolio besitzen.

"Ich bin nicht mit Geld aufgewachsen, ich hatte nie die Möglichkeit, so viel Geld zu verdienen, und es erstaunt mich jeden Tag aufs Neue, dass jemand wie ich so leben kann, wie ich es tue", so Cox.

"Ich bin ein High-End-Eskort": Nach Jahren im Beruf kommt Model zu überraschender Erkenntnis
Erotik "Ich bin ein High-End-Eskort": Nach Jahren im Beruf kommt Model zu überraschender Erkenntnis

Damit reiht sich das OnlyFans-Model in die Reihe derer ein, die für ein üppiges Gehalt ihren guten Ruf opfern. Ob es das wert ist?

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshots/rebeccaacox

Mehr zum Thema Erotik: