Porno-Star ganz ehrlich: Nach diesem Sex wollte ich meine Vagina verengen lassen

USA - Mia Malkova (29) zählt zu den erfolgreichsten Porno-Stars der Welt. In unzähligen Filmchen hat sie bereits ihr Bestes gegeben. Mit einem Partner würde sie aber nie wieder drehen - und das aus einem bestimmten Grund.

Mia Malkova (29) drehte bereits Dutzende heiße Filme.
Mia Malkova (29) drehte bereits Dutzende heiße Filme.  © Montage: Screenshot/Instagram/mia_malkova

Die 29-Jährige erzählte jetzt im "No Jumper Podcast", dass sie sich einem intimen Lasereingriff unterzogen habe.

So ließ sich die Porno-Darstellerin die Vagina wieder verengen.

Sie erzählt vorab: "Wenn ich ehrlich bin, hatte ich immer Angst davor, weil es wirklich wichtig ist, eng zu bleiben."

Früher weinte Jenna Starr vor Scham nach dem Sex - jetzt ist sie ein Erotik-Star
Erotik Früher weinte Jenna Starr vor Scham nach dem Sex - jetzt ist sie ein Erotik-Star

Doch nach dem Akt mit Schauspielkollege Mandingo sei alles ein wenig anders gewesen, wie sie weiter berichtet.

Zwar habe sie bereits unzählige Porno-Erfahrungen gemacht, "aber der Einzige, der mich wirklich, wirklich erschreckt hat, war Mandingo".

Und sie fährt fort: "Das Ding war einfach riesig, erschreckend. Es tut mir leid, Mandingo, es ist einfach zu groß."

Sie habe den Film zwar mit ihm gedreht, würde dies aber nie wieder tun. Denn auch danach fühlte sich die 29-Jährige, die auf Instagram mehr als zehn Millionen Follower hat, immer noch unwohl.

Also entschied sie sich, ihre Scheide lasertechnisch verengen zu lassen. Ja, das ist tatsächlich möglich, musste auch der erstaunte Moderator des Podcasts feststellen. Mit dem Ergebnis sei die Porno-Darstellerin sehr zufrieden.

Mia Malkova präsentiert sich bei Instagram gerne freizügig

Das steckt hinter einer Vaginastraffung

Doch wie genau funktioniert so eine Vaginastraffung?

Zunächst wird eine Art Applikator in die Scheide eingeführt. "Dort werden mit dem Laser winzige Verletzungen verursacht, die die Kollagenfasern des Gewebes und die Schleimhaut zur Regeneration anregen. Die Scheidenwand wird dicker, besser durchblutet und feuchter, die Scheide verengt", erklärt Dr. Hillisch auf ihrer Internetseite.

Für Mia Malkova war es nicht der erste Eingriff an ihrem Körper. Auch ihre Brüste hat die Blondine, die 2019 mit dem Pornhub-Award "Blowjob Queen" ausgezeichnet wurde, bereits vergrößern lassen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/mia_malkova

Mehr zum Thema Erotik: