Wegen ihres eifersüchtigen Freundes war Schluss: Nun kehrt sie nackt zurück vor die Kamera

Las Vegas - Nach und nach zog sich Sophia Locke (37) aus der Erotik-Branche zurück. Der Grund? Ihr eifersüchtiger Freund! Doch die Beziehung ging in die Brüche - die US-Amerikanerin fasste einen Entschluss und feierte ihr großes Comeback. Mittlerweile hat sie mehr Erfolg als jemals zuvor.

Sophia Locke (37) liebt ihren Job als Porno-Darstellerin.
Sophia Locke (37) liebt ihren Job als Porno-Darstellerin.  © Fotomontage: Screenshots/Twitter/_SophiaLocke_

"Ich habe die Branche verlassen, weil ich in eine romantische Beziehung geraten bin, in der ich das Unbehagen meines Partners in Bezug auf meinen Job spüren konnte", erinnerte sie sich im Gespräch mit dem Daily Star.

Sie lernte ihren Ex-Partner 2016 kennen. Es dauerte nicht lange und Lockes Arbeit sorgte für immer mehr Spannungen zwischen den beiden. "Ich habe zuerst aufgehört, professionelle Videos zu machen, weil er sagte, wenn ich Sex mit anderen Leuten für die Arbeit hätte, wäre es nur fair, wenn er Sex mit Frauen zum Spaß hätte."

Die Porno-Darstellerin zog sich nach und nach aus der Branche zurück und versuchte sich einzureden, dass langfristig sowieso ein Job besser wäre, der nichts mit ihrem Äußeren zu tun habe. "Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, bin ich eigentlich gegangen, weil ich gehofft hatte, dass mein Partner dadurch voll und ganz in die Beziehung investieren würde", gestand die 37-Jährige.

Frau landet nach dem ersten Date im Krankenhaus: Was Ärzte in ihrem Körper finden, schockiert
Erotik Frau landet nach dem ersten Date im Krankenhaus: Was Ärzte in ihrem Körper finden, schockiert

Eine Entscheidung, die sie später sehr bereute. 2021 trennten sich die beiden: "Er entschied, dass er lieber versuchen würde, eine Beziehung mit einer anderen Frau zu beginnen." Locke kehrte schon bald ins Erotik-Business zurück.

Auch auf TikTok hat Sophie Locke viele treue Follower

Sophia Locke lernte wichtige Lektion

Für das Erotik-Sternchen eine wichtige Lektion: "Das hat mir gezeigt, dass ich niemals Kompromisse hätte machen sollen, wenn ich den Job mache, den ich liebe, um zu versuchen, eine Beziehung zu halten. [...] Ich werde es nie wieder tun."

Während ihrer Abwesenheit habe sie "den Exhibitionismus" und die "gleichgesinnte Gemeinschaft" von Models und Fans vermisst, erklärte Locke. "Am meisten machte ich mir Sorgen, dass meine Fans und die Community mich vergessen hatten und dass ich zu alt war, um wieder richtig Geld damit zu verdienen."

Doch es kam ganz anders! Sie postete ein "Ich bin zurück!"-Video auf OnlyFans. "Ich war begeistert zu erfahren, dass ich immer noch einen willkommenen Platz in der Branche habe, die ich liebe."

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Twitter/_SophiaLocke_

Mehr zum Thema Erotik: