Mega ESC-Chance für Deutschland: ER oder nix!

Berlin - Wann endlich wird Deutschland wieder erfolgreich beim Eurovision Song Contest? Wenn beim ESC-Vorentscheid "Das deutsche Finale 2024" am Freitagabend der richtige Act ausgewählt wird, könnte es schon im Mai so weit sein. Doch nur einer von neun Songs hat auch das Potenzial dazu. Fußball-Startrainer Pep Guardiola (53) sagte einst: "Thiago oder nix!" Heute sage ich: "Ryk oder nix!" Ein Kommentar.

Die Acts im deutschen Finale (v.l.n.r.): Max Mutzke, Marie Reim, NinetyNine, Leona, Floryan, Bodine Monet, Isaak, Galant und Ryk.
Die Acts im deutschen Finale (v.l.n.r.): Max Mutzke, Marie Reim, NinetyNine, Leona, Floryan, Bodine Monet, Isaak, Galant und Ryk.  © Christoph Soeder/dpa

Stand Freitagnachmittag wird Deutschland bei den internationalen Wettanbietern mit einer Siegwahrscheinlichkeit von vier Prozent im großen ESC-Finale auf dem achten Platz gerankt.

Die Seite eurovisionworld.com sieht schon seit einigen Tagen die Ukraine (Alyona Alyona & Jerry Heil – "Teresa & Maria") ganz weit vorn. Gefolgt von Italien (Angelina Mango – "La noia") und Großbritannien mit dem ehemaligen "Years & Years"-Sänger Olly Alexander ("Dizzy").

Deutschland wird aber auch nur deshalb so gut gehandelt, da bereits die Quoten für den deutschen Vorentscheid bekannt sind.

Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 10.4.2024
Tageshoroskop Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 10.4.2024

Und hier wird immer deutlicher, wen das Publikum beim ESC-Finale im schwedischen Malmö sehen will. Es handelt sich dabei ausschließlich um internationale Wetter, da von Deutschland aus nicht auf den ESC gewettet werden darf.

Mit satten 58 Prozent Siegwahrscheinlichkeit liegt Ryk ("Oh Boy") eindeutig in Führung. Seine Ballade sehe nicht nur ich, sondern sieht offenbar auch der Rest Europas als einzigen als ESC-tauglich an.

Mit großem Abstand folgt Bodine Monet ("Tears Like Rain") auf Rang zwei, Max Mutzke ("Forever Strong") konnte jüngst Boden gutmachen, dürfte aber 20 Jahre nach seiner ersten ESC-Teilnahme und damals Platz acht diesmal weder Chancen auf den deutschen und sicher erst recht nicht auf den Final-Sieg haben.

Deutscher ESC-Vorentscheid: So läuft das Voting aus Jury und Publikum ab

Ryk ("Oh Boy") ist der Favorit am Freitagabend.
Ryk ("Oh Boy") ist der Favorit am Freitagabend.  © Christoph Soeder/dpa

"Das deutsche Finale 2024" startet am Freitagabend um 22.20 Uhr in der ARD, bei ONE, in der ARD-Mediathek und auf eurovision.de. Abstimmen könnt Ihr im Laufe der Sendung maximal 20 Mal via Telefon (01371 3636 + Startnummer) oder per SMS (Startnummer an 99599) sowie einmal per Onlinevoting.

Zuerst stimmen aber acht internationale Jurys (Großbritannien, Island, Kroatien, Litauen, Schweden, Schweiz, Spanien, Österreich) nach dem ESC-Wertungssystem (1 bis 12 Punkte) ab. Es folgt das Publikumsvoting. Der Act mit den meisten Stimmen erhält 12 Punkte, der mit den zweitmeisten 10 usw.

Die Summe aus beiden Wertungssträngen entscheidet über den Gesamtsieg. Bei Gleichstand hat das Publikumsvoting eine höhere Wertung.

Israel-Krieg: Erste Hilfslieferung über neuen Übergang zum Norden Gazas
Israel Krieg Israel-Krieg: Erste Hilfslieferung über neuen Übergang zum Norden Gazas

Alle neun Songs des ESC-Vorentscheids sortiert nach ihrer Startreihenfolge:

01 | NinetyNine | "Love On A Budget"

02 | Leona | "Undream You"

03 | Isaak | "Always On The Run"

04 | Galant | "Katze"

05 | Floryan | "Scars"

06 | Bodine Monet | "Tears Like Rain"

07 | Ryk | "Oh Boy"

08 | Marie Reim | "Naiv"

09 | Max Mutzke | "Forever Strong"

Weitere Infos zur Abstimmung und Punktevergabe auf eurovision.de.

Titelfoto: Bildmontage: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Eurovision Song Contest 2024 (ESC):