Für seine schwerkranke Frau: "Sex Pistols"-Legende will zum ESC

Liverpool - Steht der Eurovision Song Contest in diesem Jahr ganz im Zeichen des Punk? John Lydon (66), der als Johnny Rotten berühmt gewordene Ex-Frontman der legendären Sex Pistols, will beim ESC als Kandidat für Irland reichlich Punkte absahnen. Der Song, mit dem er antreten könnte, hat dabei einen ganz besonderen Hintergrund.

John Lydon (66) heiratete seine Frau Nora Forster (80) bereits im Jahre 1979.
John Lydon (66) heiratete seine Frau Nora Forster (80) bereits im Jahre 1979.  © dpa/Ian West

Gemeinsam mit seiner Band "Public Image Ltd" (PiL) will der Sänger das Lied "Hawaii" zum Besten geben. Wie der Titel schon erahnen lässt, hat der Song nur noch wenig mit Rottens Punksound der 70er Jahre zu tun.

Stattdessen handelt es sich bei "Hawaii" um ein eher ruhiges Liebeslied. Der 66-Jährige schrieb den Song für seine Frau Nora Forster (80), mit der er seit mehr als 43 Jahren verheiratet ist!

"Es ist ein Song, der allen gewidmet ist, die mit der Person, die sie am meisten lieben, durch schwere Zeiten in ihrem Leben gehen", sagte Lydon auf der Website seiner Band.

Endstation Tierheim? Darum ist Hunde-Omi Taja vom Schicksal gebeutelt
Tiergeschichten Endstation Tierheim? Darum ist Hunde-Omi Taja vom Schicksal gebeutelt

Der Sänger weiß genau, wovon er redet bzw. singt: Seine Frau erkrankte vor einigen Jahren an Alzheimer und wird seitdem von ihrem Mann versorgt.

"Do you remember me? I remember you" - "Erinnerst du dich an mich? Ich erinnere mich an dich", heißt es in einer Passage von "Hawaii".

John Lydon aka Johnny Rotten: Mit "universellem Liebeslied" zum ESC?

Die "Sex Pistols" sorgten Ende der 1970er Jahre mit ihrem Punksound für Furore.
Die "Sex Pistols" sorgten Ende der 1970er Jahre mit ihrem Punksound für Furore.  © dpa/UPI

"Ich sehe, wie dieser besondere Mensch mit jedem Tag mehr abbaut. Das tut mir weh", erzählte der frühere "Sex Pistols"-Sänger schon vor einiger Zeit gegenüber der Bild-Zeitung. "Es ist ein Krieg, bei dem man als Verlierer feststeht. Aber ich gebe alles. Denn sie ist mein Leben."

Nun will er seine Frau auf der ganz großen Bühne würdigen. Erst in dieser Woche war "Hawaii" veröffentlicht worden. Es sei ein "nachdenkliches, persönliches und doch universelles Liebeslied, das bei vielen Anklang finden wird", erklärte seine Band.

Der Song würde den Sänger insbesondere über einen seiner glücklichsten Momente mit seiner Frau auf Hawaii nachdenken lassen.

Wochenhoroskop Jungfrau: Deine Horoskop Woche vom 15.7. bis 21.7.2024
Wochenhoroskop Jungfrau Wochenhoroskop Jungfrau: Deine Horoskop Woche vom 15.7. bis 21.7.2024

Doch damit Lyndon und PiL das Lied beim ESC 2023 im Mai auch wirklich in der Liverpool Arena performen können, müssen sie sich erst einmal beim nationalen Vorentscheid durchsetzen.

Dieser wird am Abend des 3. Februars während der irischen "The Late Late Show" ausgetragen und kann auf der Website der Band gestreamt werden. Wir drücken die Daumen.

Titelfoto: Fotomontage: dpa/Ian West, dpa/UPI

Mehr zum Thema Eurovision Song Contest 2024 (ESC):