"Wir werden auswandern!": Jan Böhmermann und Olli Schulz ergattern Job in Österreich

Hamburg/Berlin – "Ein Lebenstraum geht in Erfüllung" – Jan Böhmermann (42) und Olli Schulz (49) werden gemeinsam den Eurovision Song Contest kommentieren. Allerdings nicht für Deutschland, sondern für die Konkurrenz: den ORF-Jugendkulturradiosender FM4. Dem österreichischen Publikum wollen sie eine Mischung aus "Musikkompetenz, Entertainment und ein bisschen Gaga" bieten.

Jan Böhmermann (42) und Olli Schulz (49) werden gemeinsam den Eurovision Song Contest für Österreich kommentieren.
Jan Böhmermann (42) und Olli Schulz (49) werden gemeinsam den Eurovision Song Contest für Österreich kommentieren.  © Gateau/Wendt/dpa

In gefühlt jeder zweiten Folge ihres Erfolgpodcasts "Fest & Flauschig" haben sich Olli und Jan für den Job als Kommentator bei der NDR-Übertragung des Eurovision Song Contest angeboten. "Aber nie hat das Telefon geklingelt oder der NDR bei uns angefragt", empörte sich Böhmermann in der aktuellen Podcast-Folge "Great News for Great People" von Sonntag.

Olli Schulz habe sogar für den NDR gearbeitet, aber nie habe ihn mal jemand im Flur auf seinen Wunsch angesprochen. Stattdessen wird dieses Jahr wieder einmal Peter Urban (74) – "Ist der nicht schon über 90?" – für Deutschland ins NDR-Mikrofon sprechen. Schon mehrfach haben sich die beiden Entertainer über Urbans Art des Kommentierens beschwert, sie sei parteiisch und langweilig.

Für Deutschland zu kommentieren wird wohl auch nach jahrelangen Bitten nichts mehr, aber es gibt ja auch noch andere Nationen: "Mehrere europäische Länder haben sich bei uns gemeldet, auch Nachbarländer, und haben per E-Mail gesagt: Hey, wenn Deutschland euch so im Stich lässt, dann kommt doch einfach zu uns."

Besitzerin verstorben: Katzen-Paar versteht die Welt nicht mehr
Katzen Besitzerin verstorben: Katzen-Paar versteht die Welt nicht mehr

Unter diesen auch Österreich besser gesagt der Österreichischer Rundfunk (ORF). Dieser hätte die beiden zwar nicht mit Geld, dafür aber mit Mozartkugeln überzeugt. "Sie helfen uns unseren Traum zu erfüllen oder auch Menschen den Traum zu erfüllen und scheitern zu sehen", so Böhmermann. "Wir freuen uns diebisch", fügte Olli noch hinzu.

Jan Böhmermann freut sich auf Twitter über seinen neuen Job

Jan Böhmermann über Deutschland: "Wir lassen das Elend hinter uns!"

Vor Ort wollen Jan und Olli ESC-Kultmoderator Peter Urban (74) aufsuchen und ihm "ordentlich auf den Sack gehen".
Vor Ort wollen Jan und Olli ESC-Kultmoderator Peter Urban (74) aufsuchen und ihm "ordentlich auf den Sack gehen".  © Christian Charisius/dpa

Für ihren neuen Job wollen die beiden jetzt – zumindest vorübergehend – Deutschland den Rücken kehren. "Wir lassen das Elend hinter uns und wir sind in den kommenden sechs Wochen Österreicher*innen. Wir werden auswandern", sagte der "ZDF Magazin Royale"-Moderator voller Inbrunst und konnte sich ein Seitenhieb gegen sein Heimatland nicht verkneifen: "Wenn wir über die Grenze nach Deutschland schauen, ist das nicht ein peinliches Gesteche, was da stattfindet?", fragte Böhmermann seinen Freund.

"Das ist doch alle unwürdig. So ein großes Land, was sich selbst international als Kulturnation rühmt und es jedes Jahr aufs Neue verkackt und es nicht hinbekommt, mal einen anständigen Beitrag zu schicken."

Olli Schulz warf noch scherzhaft hinterher, dass sie bei ihrer Reise von einem Kamerateam von "Goodbye Deutschland" begleitet werden, "weil ich glaube, dass wir nach dieser Ansage eh nicht mehr zurückkommen, für uns werden die Grenzen verschlossen werden, die werden uns nicht mehr hereinlassen, Jan."

Katzen kommen unter merkwürdigen Umständen ins Tierheim: "Ganz schön komische Geschichte"
Katzen Katzen kommen unter merkwürdigen Umständen ins Tierheim: "Ganz schön komische Geschichte"

Der eigentliche Job der beiden findet aber gar nicht in Österreich statt, denn zum ersten Mal wird Radio FM4 live vor Ort bei der Übertragung des Eurovision Song Contest in Liverpool mit dabei sein. Falls die beiden in ihrer Kommentatoren-Kabine komplett versagen sollten, hat Olli auch schon einen Plan B: "Dann laufe ich einfach nackt als Flitzer über die Bühne!"

Das Finale des Eurovision Song Contest am 13. Mai 2023 werden die beiden vor Ort in Liverpool kommentieren. Live ab 21.00 Uhr auf Radio FM4 und im Videostream auf fm4.ORF.at.

Titelfoto: Gateau/Wendt/dpa

Mehr zum Thema Eurovision Song Contest 2024 (ESC):