Brand in ehemaligen Schlachthof: Großeinsatz der Feuerwehr in Erfurt

Erfurt - Auf dem Gelände eines ehemaligen Schlachthofes in Erfurt hat es erneut gebrannt.

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. (Symbolfoto)
Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. (Symbolfoto)  © 123rf/huettenhoelscher

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr ein Auto in einer Lagerhalle des früheren Schlachthofes in der Greifswalder Straße gebrannt.

Die Feuerwehr war mit dutzenden Einsatzkräften vor Ort und konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Halle verhindern. Personen wurden den Angaben nach nicht verletzt.

Wegen des Löscheinsatzes der Berufs- sowie mehreren Freiwilligen Feuerwehren kam es zu Verkehrseinschränkungen im Bereich der Greifswalder Straße/Schlachthofstraße.

Zu viel Zigarettenqualm? Feuerwehr rückt zu Großeinsatz in Obdachlosenunterkunft aus
Feuerwehreinsätze Zu viel Zigarettenqualm? Feuerwehr rückt zu Großeinsatz in Obdachlosenunterkunft aus

Auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes brannte es nicht zu ersten Mal. Am 26. November 2021 stand damals eine Lagerhalle in Flammen

Im neuesten Brandfall hat die Polizei die Untersuchungen bezüglich der Ursache aufgenommen.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: