Feuer in Neusser Krankenhaus: 140 Patientinnen und Patienten evakuiert

Neuss - Im Johanna Etienne Krankenhaus in Neuss ist es am Mittwochvormittag zu einem Brand gekommen. Mehrere Stationen mussten in der Folge geräumt werden.

Die Feuerwehr Neuss musste am Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz im Johanna Etienne Krankenhaus aufbrechen.
Die Feuerwehr Neuss musste am Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz im Johanna Etienne Krankenhaus aufbrechen.  © Jan Ohmen

Wie die Neusser Feuerwehr am Mittwochmittag über Facebook mitteilte, ging um 8.48 Uhr ein Alarm über die Brandmeldeanlage des Hospitals ein.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte die Feuerwehr dann fest, dass es in einem Serverraum zu einem Brand gekommen ist.

Mehrere Bereiche des Krankenhauses waren zu diesem Zeitpunkt bereits verraucht. Zudem hatte die Belegschaft schon damit begonnen, die betreffenden Stationen zu evakuieren. Insgesamt wurden 140 Patientinnen und Patienten in nicht betroffene Stationen verlegt.

Hund rettet Familie vor Inferno
Feuerwehreinsätze Hund rettet Familie vor Inferno

Parallel dazu leiteten die Einsatzkräfte die Brandbekämpfung sowie umfangreiche Maßnahmen zur Menschenrettung ein.

Feuerwehr leitet Maßnahmen zur Entrauchung des Krankenhauses ein

Gegen Mittag teilte die Feuerwehr dann mit, dass das Feuer im Serverraum gelöscht sei. Derzeit arbeiten die Einsatzkräfte daran, die Räumlichkeiten rauchfrei zu machen.

Bei dem Feuer wurde eine Person durch Rauchgase verletzt. Diese wird nun intern im Krankenhaus versorgt.

Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: