Flammen-Hölle am Kloster Arnsburg: Feuerwehr-Großeinsatz

Lich - Ein Großbrand auf dem Gelände des Klosters Arnsburg im mittelhessischen Lich hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Feuerwehr in Atem gehalten.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits riesige Flammen aus dem Dach der Scheune.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits riesige Flammen aus dem Dach der Scheune.  © 5vision.media

Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache in einer Scheune ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits hohen Flammen aus dem Dach, sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Lich.

Zur Unterstützung wurden auch Kräfte der Berufsfeuerwehr in Gießen angefordert.

Gemeinsam gelang es dann, das Feuer im Laufe der Nacht zu löschen.

Hochhaus-Brand in Darmstadt: Eine Frau in Klinik, fünf Wohnungen unbewohnbar
Feuerwehreinsätze Hochhaus-Brand in Darmstadt: Eine Frau in Klinik, fünf Wohnungen unbewohnbar

Auch die Ausweitung der Flammen auf den an die Scheune angrenzenden barocken Pfortenbau des Klosters sowie auf das in der ehemaligen Klostermühle befindliche Restaurant konnte verhindert werden.

Zur Höhe des Schadens wurden noch keine Angaben gemacht.

Die Polizei hat mittlerweile mit der Ermittlung der Ursache des Brandes begonnen.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: