Heftiger Hausbrand in Freital: 30 Bewohner nun ohne Wohnung!

Freital - In Freital-Potschappel brannte am Samstagabend ein Mehrfamilienhaus.

Das Feuer breitete sich ersten Erkenntnissen nach im Dach aus und griff anschließend auf Wohnungen im Dachgeschoss über.
Das Feuer breitete sich ersten Erkenntnissen nach im Dach aus und griff anschließend auf Wohnungen im Dachgeschoss über.  © Roland Halkasch

Ersten Informationen zufolge wurde gegen 21.15 Uhr die Feuerwehr alarmiert, da es in einem Mehrfamilienhaus auf der Dresdner Straße zu einem Brand kam. Die Polizei bestätigte das Unglück am Sonntagmorgen.

Als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Freital, Dippoldiswalde, Pirna sowie der Berufsfeuerwehr Dresden-Löbtau am Ort des Geschehens eintrafen, schlugen die Flammen bereits deutlich aus dem Dach des Hauses. 

Schon kurze Zeit später breitete sich der Brand, der seinen Ursprung in einer Wohnung hatte, über weite Teile des Dachstuhls aus. Weitere darunterliegende Dachgeschosswohnungen wurden von den Flammen verschlungen.

Etwa 30 Bewohner mussten aufgrund der Brand- und Wasserschäden ihre Wohnungen verlassen und vom DRK betreut werden. Ihnen wurden laut Polizei Ersatzunterkünfte in einem Freitaler Hotel angeboten.

Wann die Betroffenen in ihre Wohnungen zurückkehren können, steht noch nicht fest.

Feuerwehrleute aus Freital, Pirna, Dippoldiswalde und Dresden waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.
Feuerwehrleute aus Freital, Pirna, Dippoldiswalde und Dresden waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.  © Roland Halkasch
Das Feuer breitete sich über mehrere Meter des Dachstuhls aus. Die Kameraden der Feuerwehr löschten auch von einem Gelenkmast aus.
Das Feuer breitete sich über mehrere Meter des Dachstuhls aus. Die Kameraden der Feuerwehr löschten auch von einem Gelenkmast aus.  © Roland Halkasch

Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand vom Boden aus mit mehreren Strahlrohren, aber auch mittels zwei Drehleitern und einem Gelenkmast aus der Luft. Das Dach musste teilweise geöffnet werden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Während der mehrstündigen Löscharbeiten blieb die Dresdner Straße komplett gesperrt. Verletzt wurde durch das Feuer niemand, teilten die Beamten mit. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Titelfoto: Montage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0