Hilferufe aus der Tiefe: Mann (30) verläuft sich in Kanalisation!

Salzwedel - Am frühen Samstagmorgen hatte es die Feuerwehr mit einem seltenen Rettungseinsatz zu tun: Ein Mann hatte sich in der Kanalisation verlaufen.

Fußgänger bemerkten Hilferufe aus einem Gullydeckel in der Altmark. (Symbolbild)
Fußgänger bemerkten Hilferufe aus einem Gullydeckel in der Altmark. (Symbolbild)  © 123RF/alexanderb3

Gegen 6.40 Uhr bemerkten Fußgänger in der Burgstraße in Salzwedel (Sachsen-Anhalt) Hilferufe, die aus einer Kanalabdeckung drangen.

Die Zeugen verständigten umgehend die Einsatzkräfte. Die Freiwillige Feuerwehr hob den Deckel an und entdeckte dort einen 30-jährigen Mann.

Er gab an, dass er einen Eingang zur Kanalisation gefunden und ihn aus Neugier betreten hatte. In den Schächten war es aber stockdunkel, sodass er den Ausgang nicht mehr fand. Daraufhin hatte er um Hilfe gerufen.

Reizgas-Alarm an Hauptschule: Mehrere Schüler und Lehrerin verletzt
Feuerwehreinsätze Reizgas-Alarm an Hauptschule: Mehrere Schüler und Lehrerin verletzt

Wie das Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel mitteilte, war der 30-Jährige durch seinen Ausflug unterkühlt.

Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: 123RF/alexanderb3

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: