Jacht brennt lichterloh: Vater kann Tochter nicht retten, Siebenjährige stirbt

Wiesbaden - Der Brand einer kleinen Motorjacht im Hafen von Wiesbaden-Schierstein nahm am Sonntagmorgen ein äußerst tragisches Ende: Ein sieben Jahre altes Mädchen starb in den Flammen, der Vater des Kindes überlebte, konnte seine Tochter aber nicht mehr retten.

Boots-Brand im Hafen von Wiesbaden-Schierstein: Von einer kleinen Motorjacht blieb nur ein verkohlter Rumpf übrig.
Boots-Brand im Hafen von Wiesbaden-Schierstein: Von einer kleinen Motorjacht blieb nur ein verkohlter Rumpf übrig.  © 5vision.media

Das Feuer brach gegen 8.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache aus, wie die Polizei berichtete.

Demnach hatte der 39 Jahre alte Mann zusammen mit seiner Tochter auf dem Boot übernachtet. Anscheinend wurden sie von dem Feuer völlig überrascht.

Es gelang dem 39-Jährige nicht mehr, das Kind zu retten, bevor er selbst ins Wasser sprang, wie ein Sprecher berichtete.

Ehemaliges Zwangsarbeiter-Lager abgefackelt - Feuerwehr stundenlang im Einsatz
Feuerwehreinsätze Ehemaliges Zwangsarbeiter-Lager abgefackelt - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Fotos vom Unglücksort zeigen, dass von der Jacht nur noch ein verkohlter Rumpf übrige blieb.

Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Der Vater der Siebenjährigen konnte sich retten, doch seine Tochter starb in den Flammen.
Der Vater der Siebenjährigen konnte sich retten, doch seine Tochter starb in den Flammen.  © 5vision.media

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: