Schwerer Unfall auf der Kesselsdorfer: Auto schleudert über Kreuzung, vier Verletzte!

Dresden - Am Montag ereignete sich auf der Kesselsdorfer Straße in Dresden ein heftiger Unfall. Dabei wurden vier Personen verletzt, drei von ihnen schwer.

An dem beteiligten Audi entstand ein Totalschaden.
An dem beteiligten Audi entstand ein Totalschaden.  © Roland Halkasch

Wie die Feuerwehr Dresden mitteilte, ereignete sich das Unglück am Montag gegen 19 Uhr.

Ein Van der Marke VW Sharan bog von der Kesselsdorfer Straße nach links in die Wendel-Hipler-Straße ab. Anscheinend übersah er dabei einen Audi A5, welcher ihm entgegenkam und stadtwärts fuhr.

Der Audi prallte in die Beifahrerseite des abbiegenden VW. Daraufhin schleuderte dieser quer über die Kreuzung.

Bei diesem Vorgang wurde die Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt. Die herbeigerufene Feuerwehr musste die Dame aus dem Auto herausschneiden und zudem ausgetretene Betriebsstoffe des Wagens sichern. Drei der Beteiligten konnten die Fahrzeuge noch aus eigener Kraft verlassen.

Insgesamt wurden vier Personen verletzt, drei von ihnen sehr schwer. Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser zur weiteren Versorgung geliefert.

Bei dem Vorfall waren die Wehren aus der Wache Löbtau sowie die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz im Einsatz, insgesamt waren es 39 Rettungskräfte. Bei dem Van und dem Audi entstand ein Totalschaden.

Die Feuerwehr aus Dresden eilte zu Hilfe und befreite die eingeklemmte Beifahrerin aus dem VW.
Die Feuerwehr aus Dresden eilte zu Hilfe und befreite die eingeklemmte Beifahrerin aus dem VW.  © Roland Halkasch

Aufgrund des Unfalls war die Kesselsdorfer Straße gesperrt. Die Straßenbahnlinien 6 und 7 mussten umgeleitet werden. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0