Feuerteufel zündet Kellerbox an! Alle Wohnblock-Bewohner evakuiert

Leipzig - Am frühen Sonntagmorgen musste die Feuerwehr nach Mockau-Nord ausrücken, da dort der Keller eines Wohnblocks in Flammen stand.

In der Nacht auf Sonntag zündelte ein unbekannter Täter in einem Keller in Mockau.
In der Nacht auf Sonntag zündelte ein unbekannter Täter in einem Keller in Mockau.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte sich ein unbekannter Täter gegen 2 Uhr morgens an einer Kellerbox in der Otto-Michael-Straße zu schaffen gemacht und diese auf bisher ungeklärte Art und Weise angezündet.

Schon bald stand der Kellerabschnitt in Vollbrand. Insgesamt wurden bei dem Brand 24 Hausaufgänge des Gebäudes verraucht, da alle im Kellerbereich miteinander verbunden sind.

Alle Bewohner konnten sich glücklicherweise selbstständig und unverletzt ins Freie retten und wurden während der Löscharbeiten in einem angeforderten LVB-Bus betreut.

Kellerbrand in Hochhaus: Zwei Babys im Krankenhaus
Feuerwehreinsätze Kellerbrand in Hochhaus: Zwei Babys im Krankenhaus

Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht worden war, musste das Gebäude von den Feuerwehrleuten ausgelüftet werden. Der entstandene Sachschaden konnte bisher noch nicht beziffert werden.

Die evakuierten Bewohner durften sich während der Lösch- und Lüftungsarbeiten in einem Bus aufhalten.
Die evakuierten Bewohner durften sich während der Lösch- und Lüftungsarbeiten in einem Bus aufhalten.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Leipziger Kripo ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: