Freibad-Restaurant brennt lichterloh: War es Brandstiftung?

Roßdorf - Schwerer Brand in der Freibad-Gastronomie "ESSkalation" im hessischen Roßdorf (Landkreis Darmstadt-Dieburg). 

Der entstandene Gesamtschaden am Gebäude wird nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro beziffert.
Der entstandene Gesamtschaden am Gebäude wird nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro beziffert.  © 5vision.media

Wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mitteilte, sei das Feuer gegen 1 Uhr nachts ausgebrochen. "Teile des im Keller befindlichen Technikraumes, des Restaurants und des darüber liegenden Wohnbereiches standen in Brand", hieß es im entsprechenden Bericht.

Das freistehende Gebäude, welches sich auf dem Gelände des Roßdorfer Freibades befindet, besteht aus dem Restaurant im Erdgeschoss und einer Wohnung im Obergeschoss. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich jedoch glücklicherweise keine Personen in dem Gebäude.

Jedoch musste aufgrund der Schwere des entstandenen Schadens der Restaurentbetrieb eingestellt werden. Auch das Appartement ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner kommen derzeit bei Verwandten unter.

Warum der Brand ausgebrochen war, ist derzeit Bestandteil der Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt - auch Brandstiftung kann nach aktuellem Stand nicht ausgeschlossen werden. Zeugen werden dazu aufgerufen sich unter der Rufnummer 06151/9690 mit den zuständigen Ermittlern in Kontakt zu setzen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen der Ermittler auf mehrere Zehntausend Euro.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0