Schlamm-Lawine rollt durch Bergheim: Feuerwehrmann durch Stromschlag verletzt!

Bergheim - Viel Arbeit für Rettungskräfte und Bewohner von Bergheim bei Köln. Im Stadtteil Büsdorf hatte sich nach heftigen Regenfällen eine Schlammlawine ihren Weg durch den Ort gebahnt. Zahlreiche Keller und Gärten liefen voll.

Die Feuerwehr musste die völlig verschlammten Zufahrtsstraßen nach Büsdorf vorübergehend sperren.
Die Feuerwehr musste die völlig verschlammten Zufahrtsstraßen nach Büsdorf vorübergehend sperren.  © Feuerwehr Bergheim

Wie die Feuerwehr Bergheim mitteilte, hatte am Freitagnachmittag der gesamte Ortsteil mit den Wassermassen zu kämpfen. Durch starke Regenfälle war ein Feld abgerutscht und hatte das Wasser ins Dorf gespült.

Im Kapellenweg und der Fliestedener Straße liefen 15 Keller voll. Der Spielplatz im Ort stand rund einen halben Meter unter Wasser.

Sämtliche Zufahrtsstraßen zu dem Ortsteil waren völlig verschlammt und dadurch so gut wie nicht passierbar.

Feuer in Sporthalle: Drei Jugendliche verletzt, 150.000 Euro Sachschaden!
Feuerwehreinsätze Feuer in Sporthalle: Drei Jugendliche verletzt, 150.000 Euro Sachschaden!

Ein Feuerwehrmann erlitt bei den Aufräumarbeiten leichte Verletzungen durch einen Stromschlag in einem Gebäude, obwohl vorher bereits alle Verbindungen gekappt worden waren.

Gemeinsam mit Landwirten, Anwohnern und Stadtwerken konnte die Feuerwehr über mehrere Stunden dann Herr über das Chaos werden. Ein Bauer konnte mit seinem Traktor eine Schneise ins Feld ziehen und so das stehende Wasser zum Abfließen bringen.

Dieses Feld in Bergheim-Büsdorf war durch den Regen abgesackt und hatte die Schlammlawine ausgelöst.
Dieses Feld in Bergheim-Büsdorf war durch den Regen abgesackt und hatte die Schlammlawine ausgelöst.  © Daniel Evers/Wuppervideo

Die Aufräumarbeiten dauerten bis in den späten Abend. Die genaue Höhe der Sachschäden ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: Feuerwehr Bergheim

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: