36-Jähriger setzt mit Modellauto 100 Meter Elbdamm in Brand

Torgau - Kleines Auto, großer Schaden: In Torgau hat ein 36-Jähriger am Montagabend sein ferngesteuertes Modellauto auf dem Elbdamm ausprobiert. 

Weil ihm nichts anderes übrig blieb, wählte der 36-Jährige den Notruf. (Symbolbild)
Weil ihm nichts anderes übrig blieb, wählte der 36-Jährige den Notruf. (Symbolbild)  © 123RF / kzenon

Dabei lief der Verbrennungsmotor des kleinen Wagens offenbar so heiß, dass sich das trockene Gras unter dem Vehikel entzündete.

Plötzlich stand der Damm in Flammen. Der Mann versuchte zunächst, das Feuer auszutreten. 

Vergeblich - denn der lebhafte Wind sorgte dafür, dass sich der Brand immer schneller ausbreitete. 

Steckdose verursacht Wohnungsbrand: Vierköpfige Familie im Krankenhaus
Feuerwehreinsätze Steckdose verursacht Wohnungsbrand: Vierköpfige Familie im Krankenhaus

Am Ende stand auf 100 Metern Länge der Damm in Flammen. Der Torgauer wählte schließlich den Notruf. 

Die Feuerwehr rückte an und löschte den Wiesenbrand. 

Gegen den Modellauto-Piloten wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. 

Titelfoto: 123RF / kzenon

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: