Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus: Zeugen retten Rollstuhl-Fahrerin über den Balkon

Düren - Bei einem Wohnungsbrand in Düren sind drei Menschen verletzt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Ausbruch des Feuers aufgenommen.

In Düren ist am Mittwoch in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Räumlichkeiten sind aktuell unbewohnbar. (Symbolbild)
In Düren ist am Mittwoch in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Räumlichkeiten sind aktuell unbewohnbar. (Symbolbild)  © 123RF/noskaphoto

Laut einem Sprecher der Polizei wurden die Beamten am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr zu dem Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Probsteistraße in der Gemeinde Aldenhoven alarmiert.

Die Feuerwehr sei zu diesem Zeitpunkt schon vor Ort gewesen und hatte bereits mit den Löscharbeiten begonnen.

Ein 49-Jähriger sei aus dem Haus gerettet worden, ehe ein Rettungswagen den Mann mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus brachte.

Feuerwehreinsatz in Sangerhausen: Gartenlaube gerät in Vollbrand!
Feuerwehreinsätze Feuerwehreinsatz in Sangerhausen: Gartenlaube gerät in Vollbrand!

"Die im Rollstuhl sitzende 53-jährige Mieterin der Brandwohnung wurde durch Zeugen vom Balkon gerettet", schilderte der Sprecher. Die Frau und ein Zeuge (35) hätten leichte Verletzungen erlitten und seien ambulant behandelt worden.

Die Wohnung ist aktuell unbewohnbar, sodass die Mieter von der Feuerwehr in Notunterkünften untergebracht wurden.

Wie hoch der bei dem Feuer entstandene Schaden ist, war zunächst unklar.

Die Polizei Düren habe die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, hieß es abschließend.

Titelfoto: 123RF/noskaphoto

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: