Horror-Crash bei Flugshow: Historische Flugzeuge rasen ineinander, zerbrechen in der Luft - Sechs Tote!

Dallas - Bei einer Flugshow in den USA kam es am Samstag zu einem schlimmen Unglück. Zwei historische Flugzeuge rasten ineinander, stürzten ab und explodierten. Nach Behördenangaben starben sechs Menschen.

Gemächlich flog die B-17 über den Flugplatz, dann näherte sich eine P-63 von links.
Gemächlich flog die B-17 über den Flugplatz, dann näherte sich eine P-63 von links.  © Montage: Twitter/GianKaizen
Es kam zum Crash. Trümmer fielen zu Boden, es bildete sich ein riesiger Feuerball.
Es kam zum Crash. Trümmer fielen zu Boden, es bildete sich ein riesiger Feuerball.  © Montage: Twitter/IFNY2775

Wie der lokale Fernsehsender NBCdfw berichtet, passierte das Unglück bei der "Wings over Dallas"-Airshow. Die Flugzeuge kollidierten im Flug und stürzten auf ein Feld. Zahlreiche Zuschauer wurde Zeugen der dramatischen Szenen.

Wie die amerikanische Flugaufsicht FAA bestätigte, handelte es sich bei den beteiligten Flugzeugen um historische Flieger aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine Boeing B-17 "Flying Fortress" mit einer Crew von mindestens fünf Personen und einen einsitzigen Jäger vom Typ Bell P-63 "Kingcobra".

Laut Behördenangaben sind sowohl die Besatzung des Boeing-Bombers als auch der Pilot des Jägers beim Absturz ums Leben gekommen - insgesamt also sechs Personen. Am Boden kam niemand zu Schaden.

Vier Tote: Zwei Hubschrauber krachen ineinander
Flugzeugunfall Vier Tote: Zwei Hubschrauber krachen ineinander

Eine Boeing B-17 "Flying Fortress" wie diese, stürzte bei der "Wings over Dallas" Airshow am Samstag ab. (Archivbild)
Eine Boeing B-17 "Flying Fortress" wie diese, stürzte bei der "Wings over Dallas" Airshow am Samstag ab. (Archivbild)  © 123RF/phil_bird
Ein Jäger vom Typ Bell P-63 "Kingcobra" rammte die Boeing im Flug. (Archivbild)
Ein Jäger vom Typ Bell P-63 "Kingcobra" rammte die Boeing im Flug. (Archivbild)  © 123rf/grifco

Die Tragödie vom Dallas Executive Airport wurde auf Video festgehalten

Die Kollision wurde auf mehreren Videos festgehalten. Darin zu sehen, wie die viermotorige B-17 gemächlich über die Köpfe der Zuschauer fliegt.

Dann nähert sich der Jäger von links, kann nicht mehr ausweichen und rast genau in den Bomber.

Es kommt zum Crash, die Flugzeuge brechen in der Luft auseinander. Trümmer stürzen zu Boden - es bildet sich ein gewaltiger Feuerball!

Entsetzen bei Veranstalter und Betreiber - Die Flugshow wurde abgesagt

Die Untersuchungen dauern an. Noch könne man nicht sagen, was zum Absturz geführt habe, hieß es vom Betreiber der Unglücksmaschinen CAF (einem Verein für historische Flugzeuge) und den zuständigen Behörden. Die Flugshow wurde unmittelbar nach dem Unglück abgesagt.

In einem ersten Statement sprach Vereins-Präsident Hank Coates den Hinterbliebenen sein Beileid aus. Die Flugzeuge seien gut gewartet, die Piloten sehr versiert gewesen, erklärte er: "Ich kann Ihnen sagen, dass dies nicht ihr erstes Rodeo war."

Titelfoto: Montage: Twitter/IFNY2775, 123RF/phil_bird

Mehr zum Thema Flugzeugunfall: