Vier Symptome, welche die Diagnose von Darmkrebs beschleunigen können

St. Louis (Missouri) - Wissenschaftler der Washington University in St. Louis Missouri haben vier Beschwerden entdeckt, die die Darmkrebsdiagnsose beschleunigen können. Diese treten vor allem bei Personen unter 50 Jahren auf.

Bei Menschen unter 50 wird Darmkrebs oft erst spät entdeckt. (Symbolbild)
Bei Menschen unter 50 wird Darmkrebs oft erst spät entdeckt. (Symbolbild)  © 123rf/crystallight

Bevor es zu der Feststellung von Darmkrebs kam, hatten die Patienten in drei Monaten bis zwei Jahren zuvor oft ähnliche Beschwerden. Nämlich Bauchschmerzen, Durchfall, rektale Blutungen und/oder Eisenmangelanämie, berichtet The Independent.

Schon eines der Symptome verdoppelt die Wahrscheinlichkeit, erkrankt zu sein. Die meisten Betroffenen hatten aber mehrere der Beschwerden.

Auch wenn Darmkrebs vor allem bei Menschen über 70 Jahren auftritt, sollten sich auch jüngere Menschen bei den Symptomen testen lassen.

Junge kann nach Schulausflug nichts mehr sehen! Schuld ist dieses giftige Tier
Gesundheit Junge kann nach Schulausflug nichts mehr sehen! Schuld ist dieses giftige Tier

"Darmkrebs ist nicht nur eine Krankheit, die ältere Menschen betrifft. Wir möchten, dass jüngere Erwachsene sich dieser möglicherweise sehr aussagekräftigen Anzeichen und Symptome bewusst sind und darauf reagieren – insbesondere, weil Menschen unter 50 als gefährdet gelten und keine routinemäßige Darmkrebsvorsorgeuntersuchung erhalten", wird ein Wissenschaftler durch die Zeitung zitiert.

Selbst wenn jüngere Menschen sich mit den Symptomen an medizinische Fachkräfte wenden, werden sie oft mit anderen Krankheiten in Verbindung gebracht. Da Darmkrebs häufig erst bei Personen über 70 Jahren auftritt.

Darmkrebs wird bei jüngeren Menschen oft erst spät entdeckt

Frauen erkranken seltener an Darmkrebs als Männer. (Symbolbild)
Frauen erkranken seltener an Darmkrebs als Männer. (Symbolbild)  © 123RF/tharakorn

Für Personen unter 50 Jahren ist die Darmkrebsvorsorgeuntersuchung in Deutschland nicht kostenlos. Daher wird die Krankheit bei ihnen oft in einem viel späteren Stadium festgestellt, als bei den älteren Patienten.

Das Durchschnittsalter der Diagnose ist dementsprechend hoch, laut dem Zentrum für Krebsregisterdaten. Bei Frauen liegt es bei 75 Jahren, während bei Männern im Durchschnitt mit 72 Jahren die Krankheit entdeckt wird.

In Deutschland ist etwa jede achte Krebserkrankung im Darm. Dabei sind Männer häufiger davon betroffen als Frauen.

Studie verblüfft: Viagra könnte zum Wundermittel gegen Demenz werden!
Gesundheit Studie verblüfft: Viagra könnte zum Wundermittel gegen Demenz werden!

Durch Ernährung kann die Wahrscheinlichkeit zu erkranken gesenkt werden. Denn bei Menschen, die sich Ballaststoffarm ernähren, viel Alkohol trinken, rotes oder verarbeitetes Fleisch essen, wird deutlich häufiger Darmkrebs diagnostiziert.

Titelfoto: 123rf/crystallight

Mehr zum Thema Gesundheit: